Lohnt es sich es wirklich zu leben?

18 Antworten

Krankheit bedeutet nicht gleich keine Freude.

Selbst mit Depressionen kann man nach vielen Jahren zurück zum Glück finden. Es ist zwar schwer, aber nicht unmöglich.

Auch körperliche Krankheiten sind kein Grund sich umzubringen.

Meine Schwester ist in der 26. Schwangerschaftswoche geboren und hat Epilepsie, linksseitige Halblähmung und Probleme mit den Ohren und Augen. Ärzte meinten, dass sie niemals sprechen kann, geschweige denn laufen oder selbstständig essen. Nun ist meine Schwester 11 Jahre alt und ein lebensfroher Mensch.

Was ich damit sagen möchte ist, dass man sich immer durch kämpfen soll und es auch schaffen kann. Krankheit hin oder her.
Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute!🧡

Du denkst zu einseitig. Es sind viele Menschen schwerkrank. Sie sind aber dennoch in der Lage, eine gewissen Lebensfreude zu empfinden. Mache dir bewußt, was du noch alles positives hast: zum Beispiel deinen PC, der dir die Welt in die Wohnung bringt. Gehe auf google maps und schau dir z. B. per street view die Niagara-Fälle und andere Sehenswürdigkeiten an. Du kannst per street view die ganze Welt bereisen und ansehen, ohne daß du gefährliche und teure Reisen unternehmen mußt.

Du kannst dich per PC weiterbilden, nach deinen Interessen und ohne jeglichen Druck.

Vielleicht hast du ja nur falsche Wertmaßstäbe, was du für erstrebenswert hältst und aufgrund deiner gesundheitlichen Situation leider nicht erreichen kannst.

Du kannst wahrscheinlich sehen und hören, das bedeutet, du kannst den Frühling erleben und die Schöpfung genießen. Achte nicht auf das, was nicht geht, sondern genieße das, was geht, mit allen Sinnen.

Ich persönlich zum Beispiel freue mich über die Möglichkeit, immer mehr aus der Bibel über unseren Schöpfer Jehova zu erfahren, je besser ich ihn kennen lerne, desto mehr wächst meine Wertschätzung. Das ist für mich der wahre Sinn und Inhalt meines Lebens.

Kennst du denn eine Alternative zum Leben?

Nehmen wir an du könntest dir aussuchen lediglich ein Stein zu sein.. und dann? Dann wirst du dich danach sehnen etwas empfinden oder handeln zu können, wenn du überhaupt fähig wirst Sehnsucht nach solchen Dingen zu empfinden oder sie dir gar nur vorzustellen. Das Leben ist absolut, es ist wie "die Matrix", du kannst den Leben unmöglich entkommen und wenn doch,so würdest du es noch nicht Mal merken. Die bessere Frage wäre: wie finde ich raus ob ich überhaupt lebendig bin. Was bedeutet leben, was bedeutet Veränderung, was bedeutet die Dualität von Glück und leid, was ist Wahrnehmung usw usw?!

Leben,egal in welcher Form, ist etwas wunderbares. Das Problem liegt lediglich darin,was wir über das leben, uns selber und unsere Mitmenschen denken. So sagte es schon epiktet vor rund 2000jahren und es hat über all die Zeit nichts an seiner Wahrheit verloren. Wie auch?! Es gibt ewige Dinge,die sich niemals ändern, anders verhält es sich aber mit unseren Ansichten. Beispiel: du kannst die dinge sehen wie du willst,aber dass du sie siehst,das lässt sich nicht vermeiden ;) Stichwort: Bewusstsein... Schärfe deine Urteilskraft und deine Wahrnehmung,dann siehst du auch mehr. Erwarte aber nicht,dass die Welt nur schwarz oder weiss ist, sie ist kunterbunt. Und das ist gut so!! :)

Was tun wenn man sich als totaler Versager fühlt?

Ich habe das Gefühl das ich nichts kann, in nichts wirklich gut bin, und das ich mein Leben lang ein elender Versager und Nichtskönner sein werde. Dabei bin ich es mehr als nur Leid ein Versager zu sein, ich will endlich Erfolg im Leben haben, nicht nur ein bisschen sondern viel Erfolg, es muss doch etwas geben worin ich besser als der Durchschnitt bin oder nicht? Ich hab aber das Gefühl das ich zwar alles so ein bisschen kann aber nichts perfekt oder richtig gut, und das macht mich fertig. Was soll ich in meinen Fall tun? Ich fühle mich Minderwertig. Hab schon oft darüber nachgedacht mir das Leben zu nehmen damit ich diese Schande nicht mehr ertragen muss so ein Versager zu sein. Doch hoffe ich noch darauf das ich eines Tages doch etwas erreichen werde im Leben, was aber sehr unwahrscheinlich ist. Bin ich ein Hoffnungsloser Fall? Und woher Selbstbewusstsein nehmen wenn man doch nirgends wirklich gut ist? Was soll ich tun wenn ich mich nutzlos und minderwertig fühle?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?