Lohnt es sich, einen Roller für den Weg zur Arbeit anzuschaffen?

10 Antworten

Die einzige Kombination, die sich halbwegs rechnen könnte, wäre ein gebrauchter Keinwagen, dessen Benzinmotor mit einer Autogasanlage ausgerüstet wird. Du brauchst das Auto ja auch bei Roller-untauglichem Mistwetter und wirst sicherlich nicht auf einen gewissen Unfallschutz verzichten und bei den Kosten auch noch zwei Fahrzeuge für den gleichen Zweck unterhalten wollen.

Also bei mir haben sich mittlerweile wirklich viele Kollegen nen Roller gekauft. Vor allem natürlich die, die nicht so weit weg von Arbeit wohnen. Die kommen jetzt eben nicht ganz 10 Minuten später zu Hause an als wenn sie mit dem Auto fahren würden. Klar wenn man dann statt 30 Minuten 3 Stunden unterwegs ist sollte man überlegen ob sich das lohnt.

Vom Geld her freuen sich bei mir alle. Niedriger Spritverbrauch und die Unterhaltungskosten sind auch nicht sehr hoch.

Hallo, ich nutze seit Jahren eine Sfera80 auf dem Weg zur Arbeit.

Wenn man aber schon einen Wagen hat, lohnt es sich finanziell kaum zusätzlich noch einen Roller zu nutzen.

Der Roller braucht zwar nur halb so viel Sprit wie ein Auto, jedoch muss er auch in geringem Umfang gewartet (100 Euro p.a.), versichert (45 Euro p.a.), geprüft (TÜV alle 2 Jahre 55 Euro) und angeschafft (xxxx Euro). Letzteren Posten hätte man auch zu 5% Zinsen anlegen können.

Rechnet man die ganzeh Posten auf, bringt die Anschaffung eines Rollers auch bei SPritpreisen von 1,60 Euro/L so gut wie kaum etwas.

Zu berücksichtigen ist auch, dass höhere Unfallrisiko bei schlechtem Wetter (Knochenbrüche, starke Prellungen usw.) und die Anschaffung erforderlichen Schutzkleidung (Helm, Jacke mit Protektoren, Regenkleidung, Schloß)

Das einzige was wirkich lohnt ist, Auto abschaffen, sich einen nciht zu großen, sondern praktischen (Ebene Fußfläche) Roller anschaffen, der für Einkauf, zur Arbeit und Freizeit gleichermaßen geeignet ist. Und im Winter dann zur Arbeit mit öffentl. Verkehrsmitteln.

Wenn man aber schon einen Wagen hat, würde ich es bleiben lassen.

Maximal würde ich mit einem Roller regelmäßig höchstens 20km zur Arbeit fahren. Die Unfallwahrscheinlichkeit nimmt sonst stark zu.

Kann ich die Prozente vom roller übernehmen?

Ich habe mein Auto als zweitfahrzeug über meinen Vater versichert aber er hat auch einen 125er roller als zweitfahrzeug versichert und ich wollte wissen ob ich die Prozente tauschen kann von roller zum Auto weil der meiner Meinung nach schon niedriger eingestuft ist weil der schon länger versichert ist.

...zur Frage

Ich brauche euren Rat. Wieder einen Roller oder auf Auto umsteigen?

Also folgende Situation hat sich ergeben. Mein Roller (Kymco Super8 t4 50ccm) hatte Probleme. Der versuch ihn zu reparieren ging nach hinten los und genaue Fehlerquelle wurde leider nicht gefunden. Nun möchte ich eigentlich kein Geld mehr in den 6Jahre alten Roller investieren. Denn das kann sehr teuer werden.

Als alternative könnte ich einen neuen gebrauchten Roller kaufen. Oder einen gebrauchten Polo 6n (Golf 3er?)(Modell 0600 276) von einem bekannten sehr günstig von seiner Oma kaufen. TÜV muss gemacht werden, wurde aber schonend gefahren. 8-Fach bereift ist er auch.

Ich bin mo-fr immer auf mein Fahrzeug angewiesen um zur Arbeit zu kommen. Ich mache grade meine 2te Lehre und bin 26 Jahre alt. Besitze seit über 5 Jahren meinen Führerschein und mache nebenher noch einen Minijob um etwas besser über die runden zu kommen. Ich wohne alleine und könnte das Fahrzeug als 2t Wagen über meinen Vater mit SF4 anmelden lassen. Klar kostet ein Auto mehr Geld als ein Roller (monatlich). Aber muss eben auch nicht mehr im Regen fahren und kann auch im Winter mit dem Auto (Roller im Winter bei glätte untauglich) meinem Minijob nachgehen, den ich ohne Fahrzeug weil ich nicht hinkomme, verlieren würde. Finanziell habe ich nicht sehr viel Möglichkeiten, den PKW könnte ich mir mit kleiner Reparatur noch leisten, bzw. einen Roller. In der Regel habe ich nach allen monatlich anfallenden dingen wie (Miete,Strom,Handy,etc.) knapp 500€ über. Sonst lebe ich sehr Sparsam, meint ihr mit dem Geld kann ich mir ein Auto leisten? Achja, ich würde im Schnitt um die 550km pro Monat Fahren.

...zur Frage

Altes Versicherungskennzeichen geht nicht ab ( Roller) ?

Hallo. Ich wollte gerade mein neues Versicherungskennzeichen auf meinen 50 er Roller machen. Aber die Schrauben drehen durch und lassen sich nicht lösen. Nun muss ich aber zur Arbeit und kann erst später eine Werkstatt aufsuchen. Was passiert wenn ich angehalten werde mit alten Schild und neuem im Rucksack? Hab auch eine Versicherungskarte von der Roller versicherung.

...zur Frage

Roller in den Kofferraum legen?!

Hey ich werde mir bald einen Roller kaufen. Da ich grade noch in der Fahrschule bin, kann ich den roller nicht nach Hause FAHREN außerdem ist die Entfernung zwichen Verkäufen und mir zu groß und diese strecke zu fahren. Ich hatte die idee den Roller wenn der Tank leer ist in den Kofferraum von auto meines Vaters zu legen ( Ford Kuga). Ein Verwanter von mir rät mir davon ab den Roller hinzulegen und statdessen in einem Größerem Auto aufrecht zu transportieren. Geht das hinlegen den Rollers überhaubt oder läuft da was aus? Roller : Aprilia Sr 50 Street

Danke jetzt schonmal für hilfreiche Antworten

...zur Frage

Wie hoch sollten Benzinkosten für den Arbeitsweg sein?

Sein über einem Jahr fahre ich jeden Tag von Montag bis Freitag mit meinem Auto zur Arbeit. Für Hin-und Rückfahrt zusammen sind es etwas 100km. Im Monat zahle ich über 300€ an Benzinkosten. Eine andere Möglichkeit zur Arbeit zu kommen habe ich nicht, da die Bahnverbindung sehr schlecht ist und ich dann noch 3h länger unterwegs bin.

Es gibt viele Leute die mit dem Auto zur Arbeit fahren. Zahlen die auch jedes mal so viel? Wie kann ich am besten Benzin sparen am Auto? Ich verdiene sonst eigentlich gut. Umziehen und einen anderen Job suchen auf keinen fall möglich, da es in meinem Ort keine freien Arbeitsplätze mehr gibt. Die Firma stellt keine Pendlerpauschale aus.

...zur Frage

Führerschein Klasse B Roller Geschwindigkeit ab 17

Hab den Führerschein der Klasse ab warscheinlich in 1 Monat absolviert. Bin dann 17 und meine eigentliche Frage lautet: Wie ist die Regelung bei Roller bezüglich Hubraum und PS und Geschwindigkeitsbegrenzung usw. ? und was muss ich beim Kauf soeines Rollers bei Kaufseiten beachten ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?