Lohnt es sich einen Dispokredit durch einen Ratenkredit abzulösen?

7 Antworten

Das hängt davon ab ob du denkst dass du ALLEINE und in absehbarer Zeit selbst ausm Dispo rauskommst (in den meisten Fällen die ich als Bankberater erlebt habe schafft man das nicht...) Wenn du jetzt schon so lange im Minus bist rate ich dringend zu einer Ablöse, aber im Endeffekt musst du dir selbst einen Spiegel vorhalten nd entscheiden ob du dazu in der Lage wärst konsequent was am Ende des Monats zum Ausgleich übrig zu lassen. (Der Zinssatz alleine ist nicht entscheidend- wenn du zb den Dispo in einem Jahr zurückzahlen könntest und der Ratenkredit 3 Jahre läuft zahlst du im Endeffekt drauf - machen wir uns nichts vor Sondertilgungen macht auch kaum ein Kreditkunde)

Das lohnt sich fast immer, wenn du eine kurze Laufzeit für den neuen Kredit wählst. Je länger die Laufzeit desto höher die Kosten/Zinsen. Wenn es Dir möglich ist solltest Du den Ratenkredit innerhalb von 12 Monaten abbezahlen.

Klkar doch, der Dispo ist doch deutlich teurer. Lass dir genau die Ratenzahlung erläutern, damit die Raten im Rahmen bleiben!

Dispo in Ratenkredit umwandeln (Sparkasse)?

Hallo allerseits,

folgende Situation: meine Mutter (alleinerziehend) liegt mit ihrem Dispo momentan bei gerundet -3000€. Die Beraterin hat ihr ein Haushaltsbuch mitgegeben mit dem sie in den nächsten 3 Monaten eine Übersicht über ihre Einnahmen und Ausgaben bekommen soll. Um den Dispo abzubauen erfordert es eine Menge Selbstdisziplin, jedoch ist meine Mutter völlig gestresst und hat kaum einen Kopf dafür, ich versuche ihr so gut es geht unter die Arme zu greifen. Letztes Jahr im Januar hat ihr die Bank schonmal einen Dispo in ein Darlehen umgewandelt, welchen sie monatlich abbezahlt (leider weiß ich da momentan weder die Summe, noch den Betrag bzw. Zinsrate ich vermute mal der befindet sich ebenfalls bei 3000-4000€). Meine Frage wäre jetzt, gebe es irgend eine Möglichkeit den Dispo wieder auf 0 zu setzen, möglicherweise einen Ratenkredit aufzunehmen und dann konsequent aus dem Dispo rausbleiben bzw. diesen kündigen/absetzen auf 200-300€ als mögliche Reserve? Ich glaube das Problem liegt daran, dass meine Mutter durch den Druck und Stress diesen "flexiblen Dispo" viel zu sehr ausnutzt und etwas konstantes braucht wie eine festgelegte Rate die sie pro Monat abbezahlt, ich würde da auch definitiv besonders darauf achten, dass der Dispo nicht nochmals in Anspruch genommen wird. Meine Bedenken liegen jedoch bei der Bank, ob die das nochmal mit sich machen würden immerhin gehen bei einem Ratenkredit eine menge an Zinsen verloren, Bonität und es handelt sich um eine Vertrauenssache die nicht jeder Banker mitmacht. Was wäre eure Meinung bzw. Ansätze? Ich möchte ihr unbedingt helfen, weil sowas auch sehr auf die Psyche schlägt.

LG

...zur Frage

Dispokredit bei Girokonto nutzen - Auswirkungen?

ich bin studentin und habe ein reguläres girokonto be der sparkasse. mir wurde jetzt ein dispo-kredit von 1.500€ eingeräumt. meine frage ist, welche auswirkungen es hat, wenn ich den nutze, also zum beispiel 800€ ins minus gehe und es dann stück für stück abbezahle. wird das irgendwie negativ konnotiert, schufa-mäßig etc.? gibt es eine zeitliche begrenzung, wieder ins plus zu kommen? hat es sonst irgendwelche auswirkungen, dauerhaft oder auch nur kurz im minus zu sein?

vielen dank für die antworten im voraus!

ps. ja, ich weiß, man soll nur geld ausgeben, das man hat. ist auch mein plan. ich wills trotzdem wissen. (:

...zur Frage

Dispokredit in Ratenkredit umwandeln trotz Schufa

Hallo,

wir haben eine Hausfinanzierung sowie ein Forward-Darlehen bei der Sparkasse. Unser Girokonto (läuft auf meinen Mann) ist überzogen (4.000,--)und wir möchten den Dispokredit in einen Ratenkredit umwandeln. Mein Mann hat keine negativen Schufa-Einträge, ich schon. Ist eine Umwandlung trotzdem möglich oder wird das die Bank ablehnen? Das Konto ist zwar dauerhaft überzogen, aber der Dispokredit wurde noch nie überzogen. Danke für Eure Antworten!

...zur Frage

minus stand auf dem konto? ab wann zinsen?

Meine Abf hat -20 euro auf ihrem Konto. Sie hat noch ein Schülerkonto (14) bekommt sie auch schon zinsen? Und wenn ja wie oft kriegt sie Zinsen? (monatlich,täglich,wöchentlich..)? danke schonmal. Sie hat ein Sparkassen Girokonto

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?