Lohnt es sich einen Bausparvertrag neu abzuschließen, wenn ich in den nächsten 5 Jahren baue?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo huberknall,

die meisten Bausparverträge werden auf einen längerfristigen Zeitraum als 5 Jahre vereinbart, damit die Zuteilungsreife für ein zinsgünstiges Baudarlehen erreicht wird. Ob maximal 5 Jahre für die Summe des von Ihnen angestrebten Objektes und die monatlichen Sparbeiträge ausreichend ist, sollten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch klären.

Viele Grüße, Thomas Sterz von der TARGOBANK

Innerhalb von 5 Jahren kommst du normal nicht ans Geld, so war das bei mir. Ich musste vorzeitig kündigen. Ich würd keinen mehr nehmen, es gibt andere Anlagestrategien, z.B. Fonds.

Danke. Guter Hinweis, die Laufzeit. Wo hast du die Fonds abgeschlossen? Bei deiner (Haus-) Bank oder bei einem freien Finanzberater oder... Und so es dir nicht zu weit geht: Welche Fonds hast du genommen. Aktienfonds oder Immobilien?

0

Das kommt auf die Bausparsumme Deines jetzigen Bausparvertrags an, darauf, wie schnell Du den neuen besparen könntest (Achtung: Bausparkassen machen da unter Umständen nicht alles über dem Regelsparbetrag mit!), und darauf, wie teuer Dein Bau werden wird.

Das kommt drauf an. Wieviel Zinsen bekommst du den jetzt auf dein aktuellen und was für Zinsen hast du dir gesichtert. Die werden dir bestimmt einen Vertrag anbieten wo du dir niedrigere Zinsen sicherst aber auch weniger Zinsen auf das ersparte bekommst.

Man kann den BSV immer gebrauchen.

Selbst wenn du ihn nicht für den BAu nimmst, in 15 Jahren danach muss das Dach gemacht werden , ca. alle 10 Jahre die Fenster etc. et.c et.c

PS: Du kannst bei dem neuen auch sofort einen hohen Betrag einzahlen.

Was möchtest Du wissen?