lohnt es sich einen Anwalt einzuschalten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

lohnt es sich einen Anwalt einzuschalten?

Nein, denn folgende Einschätzung dürfte er ebengleich, allerdings kostenpflichtig abgeben:

Kann Erbe C jetzt noch Ansprüche geltend machen?

Nicht am Fahrzeug selbst, das Dritte gutgläubig erworben haben, § 932 BGB.

zumal Erbe C ja eigentlich hätte dem Verkauf zustimmen müssen oder liege ich falsch?

Gut möglich:

  1. An dem zu seiner Erbquote anteiligen Verkehrswert hätte C nur unter der Voraussetzung,  dass das Fahrzeug des Erblassers in dessem alleinigem Eigentum stand (Zweitwagen in Alleinnutzung, Oldtimer als Wertanlage) und damit seinem Nachlass als Vermögenswert zugehörte, einen Anspruch in Geld gegen die Erbengemeinschaft.
  2. Als Familienwagen, mit dem Einkäufe, Arztfahrten, Ausflüge und Urlaube erfolgten, "gebührt es außer dem Erbteil als zum ehelichen Haushalt gehörender Gegenstand"  hingegen der Witwe, § 1932 I BGB. Demnach dürfte Witwe A ihn an ihr Kind B verkaufen, ohne das darüber C Mitspracherecht noch Ausgleich zustünde :-O

Ich hoffe jemand kann mir da weiterhelfen.

Gern geschehen.

G imager761


das Erbrecht ist eines der kompliziertesten Rechte in Deutschland. Viele Anwälte und Notare wissen oft nicht wie alles zusammenhängt.

Ich kann dir nur sagen das man seine Ansprüche durch Verjährung verlieren kann. Du solltest auch wissen, das Erbrechtsfälle von keiner Rechtsschutzversicherung übernommen werden. Die RA lassen sich fürstlich bezahlen, meistens richten sie sich nach Höhe des Streitwertes. Du musst also selber bezahlen.

In deinem Fall würde ich sagen, das C zumindest einen Anspruch auf Ausgleich hat. Ein drittel sollte ihm zustehen.

es gibt auch online Rechtsberatung, ist häufig günstiger als ein RA.


Kann Erbe C jetzt noch Ansprüche geltend machen?

Wann der Erbfall eingetreten ist, das magst Du nicht verraten?

Jedenfalls hat der Dritte wohl wirksam Eigentum an dem Fahrzeug erworben (gutgläubiger Erwerb).

verstorben 2012 ... Erbe B hat Anfang 2013 das Auto von Erbe A gekauft.
Erbe C weiß aber nicht für wieviel Erbe B es weiterverkauft hat.

0

Das kommt drauf an, wer was geerbt hat, ob die Erbengemeinschaft schon aiseinandergesetzt wurde etc

Was möchtest Du wissen?