Lohnt es sich einen 125ccm Motorrad zu machen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

hallo,

die 125er haben (fast alle) einen Fehler: es mangelt Ihnen trotz ausreichender Leistung an Höchstgeschwindigkeit. Einen Führerschein dafür zu machen bedeutet doch, dass Du Dir eine 125er kaufen oder ausleihen willst. Wer einen Führerschein macht, der leider auch etwas kostet, will auch etwas davon haben!

Stelle Dir folgendes Szenario vor: Du bist bei Wind und Wetter mit mühsam rausgequetschten 85 km/h auf der Autobahn unterwegs und wirst von einem voll beladenen 40tonner mit 88 km/h gaaaanz langsam überholt! Ein nicht enden wollender Alptraum!

Spätestens dann wirst Du Deinen Kauf bereuen bzw. mindestens ernsthaft überdenken.

Aber lass Dich von Fachleuten beraten und befrage Leute, die auf einer solchen 125er Motorbremse reiten.

In der Stadt, wo man damit gut vorankommt, macht wegen der Verkehrsdichte das Motorradfahren nicht unbedingt Spaß.

Die A7 bei den Kasseler Bergen sind für ein solches Gefährt ein fast unüberwindbares Hindernis.

Bereits auf der Landstraße, wenn nicht gerade Tempo 70 oder 80 gilt, wird es kritisch, weil man die zugelassenen 100 nicht genüsslich nutzen kann und von allen anderen, die das mühelos schaffen, mehr oder weniger missachtet oder als Verkehrshindernis geschnitten und gemobbt wird.

Aus meinem Verwandten und Bekanntenkreis kenn ich das Klagelied der 125er, für die das aber seit geraumer Zeit der Vergangenheit angehört.

Mir fällt keine vernünftige Nutzung für eine 125er ein. Tut mir Leid, wenn ich Dir etwas die Vorfreude etwas genommen habe.

Also: entweder mit dem Fahrrad oder mit einem etwas leistungsstärkeren, schnelleren Mopped mit Spaß und Sicherheit bei Überholvorgängen unterwegs sein!

Natürlich schaffen 125er Rennmaschinen dank hochgekitzelter Motoren ein Wahnsinnstempo. Aber das ist für den normalen Biker genau so wenig ein Thema wie für den normalen Autofahrer ein Formel 1-Wagen ein Thema sein dürfte.

Gruß

Wir sind im Jahre 2012 und nicht in den 80ern wo deine Aussage vllt noch realistisch war, 125er sind nicht im geringsten Verkehrshindernisse, Roller sind die Hindernisse.

Und Mühsame 85 Kmh? Jeder 125er Sportler schafft mit den 15 PS mindestens seine 110 - 120 Kmh.

Wenn man nicht weis wovon man spricht sollte man anderen Leuten die sache nicht schlecht reden, erst recht nicht wenn genau das gegenteil gilt, nämlich das der 125er schein das beste ist was man in jungen jahren machen kann.

0
@AndyWandBiker

Ihr träumt wirklich von nackade Weißwiascht Jungs...

Umweltpapst hat a mal vollkommen recht! Die Dinger laufen nen Sche*ss locker 120

km/H wenn se offen sind!

Sicher hat man als 16-jähriger Spass mit solch einem Gefährt aber

"Es gibt sogar 125er, die Richtung 150km/h gehen." (laut Franticek) sind für

125er die den Richtlinien der StVO enstprechen mit 100%-iger

Wahrscheinlichkeit NICHT real!

Träumt weiter wenn ihr das nicht glauben wollt aber verzapft dann bitte nicht

solch einen Blödsinn!

Danke

0
@kr4vt

was babbelst du vielleicht ein drecks 125 roller der von ne 300 kilo weib gefahren wierd jede yamaha yzf packt 110

0
@kr4vt

Stimmt !

Es gibt z.B. Mopeds, die für 25 km/h zugelassen sind, frisiert aber 60 km/h laufen, bis sie erwischt werden. Das kann man alles gelegentlich im Fernsehen bewundern!

Zu den 125ern kann man sich per Google informieren, was es da alles gibt ( z.B. http://www.motor-talk.de/forum/suche-125er-rennmaschine-t2190492.html ). Das hat aber mit den offiziellen Daten nichts zu tun und ist sicher und hoffentlich nicht das, was sich ein 125er-Führerscheinanwärter vorstellt.

Gruß

0

Stimmt hinten und vorne nicht^^ Eine 125er lohnt sich sehr wohl . Und so langsam wie beschrieben sind die dinger nicht

0

Wenn du seit 3 momaten erst 16 bist, darfst du doch sowieso erst in ca. 2 Jahren allein fahren^^ dann mach hald schnell den Führerschein und kauf dir en billiges moped. ^^

Wenn Du den B17 machst, dann darfst Du ja nur begleitet fahren und das auch nur im PKW.

Und nach Deinem 18.Geburtstag darfst Du dann mit dem B auch 50er-Roller fahren mit maximal 45 km/h.

Für eine 125er brauchst Du mindestens den A1, den Du ab 16 haben darfst.

ob das was bringt oder nicht, hängt von dir ab, und darüber lässt sich streiten. Nein mit dem normalen Autoführerschein kannst du KEIN 125cm³ Motorrad fahren

ES LOHNT SICH AUF JEDEN FALL

Ja es lohnt sich! Am 19.01.2013 wird die 80km/h Drossel abgeschafft und dann laufen die Hobel auch ihre 120km/h.

Außerdem ist dann der große Motorradführerschein viel billiger.

Einfach ausgedrueckt, aber absolut richtig.
Der Aufstieg in A2 (Motorrad, 48PS) ist dann nach zwei Jahren mit einer praktischen Pruefung moeglich anstatt eines komplett neuen fuehrerscheins.
Und die Probezeit beginnt mit A1 auch schon zu laufen. D.h. wenn man Klasse B fuer PKW bekommst, ist ein grosser Teil der Probezeit schon vorbei.

0

ich wollte mir auch erst ne 125er cbr holen, habe es aber gelassen, den auto-schein gemacht und mache im märz direkt a beschränkt und hole mir ne r1 oder so....macht mehr spaß

Was möchtest Du wissen?