Lohnt es sich eine Webdesignerfirma zu gründen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nun HTML und CSS sind schön und gut. Wie siehts mit weiteren Kenntnissen aus? JavaScript? PHP? Datenbanken ala MySQL, Oracle und co?

Wissen über rechtliche Angelegenheiten? Wie siehts aus mit dem Design? und wo wir bei Design sind, wie siehts aus mit Mobilen Geräten? Ahnung von Responsive Webdesign? Browserspezifische Probleme, vorallem mit CSS? Ajax? Ggf. Frameworks oder Design Patterns um das ganze sauber aufzubauen?

An sich find ichs ne gute Idee, wenn man Spaß an etwas hat sollte man es machen. Gerade bei Webgeschichten ist eben der Verlust nicht groß. Da stecken nicht Räumlichkeiten, Maschienen und viele Mitarbeiter hinter, die alle mit baden gehen, wenn es nix wird.

Jedoch kenn ich vorallem im Bereich Web viele Leute, die sich überschätzen oder die Anforderungen unterschätzen. Die kriegen dann zwar ne ordentlich aussehende Seite zusammen, die funktioniert dann aber nicht so wie geplant in anderen Browsern, Bilder sind hier und da zusammengeklaut, ein Impressum fehlt und der Code ist ein schrecklicher Mischmasch von HTML, inline JavaScript, inline CSS und PHP, Nutzereingaben werden nicht validiert und einfach ausgegeben oder in einem SELECT abgeschickt, so dass die Seite nur so von Sicherheitslücken strotzt. PHP und Apache Konfigurationsdateien weisen meist ebenfalls mehre Lücken auf.

Das heißt natürlich nicht, dass es bei dir so ist, jedoch seh ich sowas öfter ggf. hast du 1-2 Sachen ja noch nicht bedacht. Falls doch alles klar ist, viel Erfolg, falls nicht, dazu lernen kann man immer noch aber vorallem den rechtlichen Teil und Sicherheit würde ich vorher ganz oben anstellen, denn hier kann letztlich finanzieller Schaden entstehen, der höher ist als 25 €.

Auf jeden Fall erstmal klein anfangen! Steck dir kleine Ziele und versuch doch erstmal nebenberuflich etwas zu machen. Somit bekommst du ein Gespür für den Markt und die Konkurrenz. Entwickelt es sich dann zu einem Fulltime-Job, dann kannst du den Absprung wagen. Es gibt sehr viele Fragen zu dem Thema im Vorfeld zu klären: - Dein genaues Angebotportfolio - Marktanalyse - Konkurrenzanalyse - Kostenanalyse (Mach am besten einen Termin bei der IHK!)

Und erstelle einen Businessplan. Das hilft dir einen wirklich genauen Überblick zu bekommen und dich tiefer in die Materie einzuarbeiten. Und mit dem gehst du dann zur IHK und besprichst das mal mit denen. Dir werden dir dann ein Feedback geben, z.B. an was du noch feilen solltes.

Aber auf gar keinen Fall einfach zum Gewerbeamt rennen und einfach mal anfangen. Die Vorarbeit zahlt sich nachher auf jeden Fall aus!

Klingt gut. Der Markt ist sehr voll. Es ist schwer Empfehlungen zu bekommen.

Doch Du unterschätzt oder siehst gar nicht die rechtlichen Probleme. Was ist, wenn Du eine Seite gestaltest und es werden gesetzliche Vorschriften nicht eingehalten? Wie sieht es aus mit Urheberrechten? Für eine bestimmte Nutzung? Für eine deutschlandweite oder weltweite Nutzung? Was ist wann zu bestätigen um spätere Probleme zu vermeiden?

Wie unterscheiden sich Impressumsvorschriften bei Shop und reiner Firmenpräsenz?

Du kannst leider in diese Sachen nicht langsam rein wachsen. Doch kannst Du schon, aber dann kostet es Dich so viel Lehrgeld, da brauchst Du keine Ausbildung mehr anfangen.

Und was eine Ausbildung überhaupt anbelangt. Das wird schwer. Die meisten kommen schon nicht klar, wenn sie von der Schule in die Ausbildung gehen und dann ihre 8 Stunden zzgl. Fahrzeit zzgl. Pausen irgendwo sind. Dann willst Du noch lernen und Kundenkontakte halten und für die Seiten programmieren?

Finger weg, Illusion. Das ist nicht gut für Dich. Sollte es ins Studium gehen, dann würde ich abwarten, was, wann, wo. Die ersten Semester "normale" Studentenjobs. Selbst erfolglose Selbständigkeit kostet Zeit und Geld. Es gibt aber jede Menge "Webdesigner".

Ich würde erstmal berufserfahrung sammeln, um eine Firma zu leiten braucht man mehr als nur HTML kenntnisse, du musst ahnung von preisen/leistung/organisation haben. Desweiteren brauchst du Menschen, die dich für voll nehmen und dir Beruflich vertrauen schenken... Meistens solltest du bevor du eine Firma gründest schon kontackte haben um die Firma und dein "super Team" finanzieren zu können...

das ist natürlich klar, man kann sowieso nur erstmal klein anfangen.

0

Kommt drauf an wie schnell Du/ihr mit der Erstellung seid. Sonst lohnt sich Aufwand und Einnahmen nicht. Du kannst es versuchen. Einen Rat noch, niemals mit Partnern, bleib auf jeden Fall alleine der Chef!

Danke für den Rat, ich werde Ihn mir auf alle fälle zu Herzen nehmen, da ich es selbst bei meinen Vater sehe was da so ein Stress passieren kann.

0

Du solltest es auf alle Fälle versuchen!! Ein Freund von mir hat sich damit sein komplettes Studium finanziert und verdient immer noch daran.

also könnte mein führerschein garnicht weit entfernt sein oder? :D

0

Kannst du schon machen. Aber naja.. Du brauchst natürlich eine Basis: Website, Werbung, blablablabla. Weil von Nix, kommt nix.

Genau, deshalb habe ich schon begonnen meine Homepage zu erstellen, Firmenname und Logo zu erstellen und und und und... :D

0

Was möchtest Du wissen?