lohnt es sich eine immobilienfirma zu eröffnen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

wenn Du ein gutes Konzept hast... was dann auch die Bank absegnet.. kann man es machen, aber denke an die Zukunft. Wenn Du genügend Projekte hast kann es klappen, obwohl der Markt schon ganz schön voll ist. Du musst eben anders sein wie die in Deinem Umfeld. Mit Zahlen kann ich leider nicht dienen

Umsatz heisst nicht Gewinn.

Makler 1 verkauft Baumhaeuser: 100 Euro/Jahr Makler 2 verkauft Villen auf Privatinseln: 100 000 000 Euro/Jahr

Hm? Je nach Erfolg, Größe, Mitarbeiter und vor allem auch nach deiner Arbeitsleistung. Die ersten Jahre bedeutet das mind. 10 Stunden pro Tag, Samstag mit einbezogen.

ja wie lange eine straße ist kann man natürlich nicht genau sagen aber unfefähr und das will ich ja auch wissen

kommt immer darauf an, welchen Markt man erreicht... wie der Mitbewerber arbeitet, wie geschickt man sich bekannt macht...

Andere Frage: bist Du Makler/in - gelernte? Das ist nämlich nicht so einfach, wie Du Dir das vorstellst. Aber deine Chancen steigen, wenn Du eine Ahnung davon hast. Ich würd's mal mit Ferienhäusern in Frankreich probieren - ist ein expandierender Markt...

Bei der momentanen Finanzkrise ist es nicht sehr sinnvoll.

ich arbeite bei so einer firma als köchin. und kann nur sagen....mehr als genug. denen gehört schon halb bochum.

Mal im Ernst, was sollen wir mit so einer Frage anfangen?

du könntest auch fragen: "wie lang ist eine Straße so ungefähr?"

Was möchtest Du wissen?