Lohnsteuerjahresausgleich ungerecht?

4 Antworten

Danke für eure ausführlichen Antworten! Also das hab ich auch gedacht aber ich habe Netto in etwa gleich viel verdient. Brutto hingegen etwas mehr. Bei der Entfernung zum Arbeitsplatz ist der unterschied auch nur 2 km. Dann muss es wohl doch am Beruf liegen. Ich finde es dennoch etwas ungerecht.

Entweder hat jemand bei euch seine Hausaufgaben in Sachen absetzbarer Ausgaben nicht gemacht oder ihr verdient arg verschieden.

Unterschiedliche sonstige Werbungskosten können auch Ursache sein.

0

Wer macht eigentlich noch einen "Lohnsteuerjahresausgleich"?

Den macht der Arbeitgeber mit der Dezemberabrechnung.

Ich denke mal, Ihr gebt schon seit Jahre Einkommensteuererklärungen ab.

Und dass Du "die Hälfte Deines Bruders" bekommst, klingt sehr brutal. Wer teilt denn Deinen Bruder, und wie: senkrecht oder waagerecht?

Aber im Ernst: Wenn Dein Arbeitsplatz nur 5 km von Deiner Wohnung entfernt ist, der Arbeitsplatz Deines Bruders aber 15 km, hat der schon entschieden mehr Werbungskosten als Du.

Und es gibt sehr viele Gründe, warum Erstattungen unterschiedlich ausfallen. Dabei ist völlig unerheblich, dass Ihr im selben Haushalt lebt.

In der Ausbildung Lohnsteuer zurückholen?

Hallo,

Bin jetzt etwas verwirrt -.-...

Also das man ab Ca. 1000€ Lohnsteuer zahlen musst ist mir schon klar nur ob ich diese durch die Steuererklärung wieder zurückbekomme und Vorallem wie viel finde ich nirgends...

Musste in diesem Jahr 2x mal Lohn- und Kirchensteuer + Soli zahlen insgesamt waren das zwar nur 300€ aber trotzdem.

Mich interessiert als erstes ob was ich machen muss damit ich etwas zurückbekomme und wenn ja wie viel ob alles oder nur ein kleiner Bruchteil.

Danke

...zur Frage

Kann man zuviel gearbeitet haben, wenn man Steuern nachzahlen muss?

Ich muss für das Jahr 2016 an Steuern 160 EUR bezahlen. 2015 hat sich meine Steuerklasse geändert. Ich arbeite Vollzeit als Angestellter.

Kann man so auch ,,zuviel" arbeiten und ich jetzt da zu meinen Lasten für meinen Arbeitgeber Abzüge erleben muss? Wie kann ich dann bestimmen, wo dann diese Grenze sein könnte/wäre?

Danke für Info

...zur Frage

Bekomme ich Lohnsteuer komplett zurück?

Guten Abend. Habe dieses Jahr das erste Mal mehr als auf 450€ Basis gearbeitet und überlege nun gerade, ob ich meine Lohnsteuer dann nächstes Jahr tatsächlich komplett zurückbekomme, wenn ich die Steuererklärung mache. Mein gesamt Brutto wird sein: 9.051€

Abzüglich der Werbungskostenpauschale von 1000€ wären es also 8.051€ und damit unter der Lohnsteuerfreigrenze für 2016.

Würde ich dann also meine gezahlte Lohnsteuer (575€) komplett zurückbekommen, oder habe ich irgendwie einen Denkfehler drin? Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Wie lange darf man im Jahr arbeiten (Zeitraum) oder Wie viel darf man verdienen (Verdienstgrenze) sodass man seine Steuern noch im nächsten Jahr wiederbekommt?

Moin moin,

letztes jahr habe ich mein Abitur gemacht. Derzeit bin ich bin als Ferienbeschäftigte tätig. Ich arbeite befristet 3 Monate lang. Ich weiß, dass ich mir die Steuern die ich zurzeit zahle im nächsten Jahr durch eine Einkommenssteuererklärung zurückholen kann.

Nun möchte ich eine Sache wissen, bei der ich nicht so genau weiß was ich googlen soll um an diese Info zu kommen undzwar:

Wie lange darf man im Jahr arbeiten (Zeitraum) oder Wie viel darf man verdienen (Verdienstgrenze) sodass man seine Steuern noch im nächsten Jahr wiederbekommt?

Ich würde nämlich gerne nur so lange arbeiten oder so viel verdienen, sodass ich meine Steuern noch zurückbekomme, da es sonst Zeit- und Kraftverschwendung sein könnte.

Kann mir jemand vielleicht weiterhelfen? Was könnte man googlen?

Danke schonmal im vorraus

Lg Semyx

...zur Frage

Steuer wieder trotz Studentenstatus?

Hallöchen,

ich habe schon 2 mal einen Lohnsteuerjahresausgleich gemacht und beide mal etwas wieder bekommen. Im ersten Jahr (wo ich nur 6 Monate gearbeitet habe) die komplette Lohnsteuer. Jetzt wollte ich wissen, ob das auch für 2015 der Fall sein wird. Habe 2015 bis Juli ganz normal auf Steruerkarte gearbeitet, dann 2 Monate ALG 1 bekommen und im Oktober ein Studium aufgenommen. Nebenbei habe ich einen 450,- Job. Haben alle diese Gegebenheiten eine Auswirkung auf die Steuererklärung oder gibt's auch dieses Jahr die Lohnsteuer zurück? Falls es von Bedeutung ist: Ich war Steuerklasse 1 und mein Bruttolohn 1700 €.

Vielen Dank im Voraus. :-)

...zur Frage

Lohnsteuerjahresausgleich vom Arbeitgeber vorgenommen?

Hallo zusammen!

Ich habe mal eine Frage zum Lohnsteuerjahresausgleich. Und zwar arbeite ich neben der Uni und in den Semesterferien bei einer Bank ab und an zahle ich Steuern, die ich mir am Ende des Jahres durch den Lohnsteuerjahresausgleich wieder zurückholen kann. Soweit so gut.

Bisher musste ich den auch immer selber erstellen, einschicken, etc. Dieses Jahr habe ich in meiner Gehaltsabrechnung für Dezember gesehen das mein Arbeitgeber den Lohnsteuerausgleich durchgeführt hat und mir meine bezahlten Steuern mit meinem Dezembergehalt überwiesen hat. Auf einen Anruf in der Personalabteilung erfuhr ich, dass das aber nicht meinen Lohnsteuerjahresausgleich ersetzt und ich den auch machen soll.

Aber ich habe doch bereits alle Steuern wieder zürückerhalten - warum sollte ich das dan tun?

Also hier nochmal die Fragen:

  • Seit wann und warum übernimmt der Arbeitgeber die Steuererklärung?
  • Warum sollte ich noch eine eigene Steuererklärung machen?

Wäre super wenn wir jemand helfen könnte!

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?