Lohnsteuerjahresausgleich erst ab einer bestimmten Anbaufläche?

2 Antworten

Der Gewinn aus Land- und Forstwirtschaft wird in vielen Fällen nach Durschnittssätzen berechnet, die sich nach der Anbaufläche richten (§ 13a Einkommensteuergesetz). Bei einer relativ geringen Anbauflächen ist es also durchaus möglich, dass sich nur ein kleiner oder gar kein Gewinn ergibt. Du kannst aber grundsätzlich davon ausgehen, dass Landwirte steuerlich erfaßt werden.

Übrigens: Lohnsteuerjahresausgleich ist verkehrt, es handelt sich um eine Einkommensteuererklärung.

wenn er Nebenerwerbs-Landwirt ist, hat er auch einen Haupterwerb und den Lohnsteuerjahresausgleich muss er machen un ddas Blatt?? Lanwirtschaft ausgefüllt beilegen

Wie schätze ich zB. 300 Milliliter am besten ab?

Ich habe leider kein Messbecher und daher brauche ich eine andere Lösung. Ich möchte ca 600 ml Wasser in die Pfanne hauen aber bin mir nicht sicher mit der Schätzung. Kennt ihr gute Möglichkeiten mit Teelöffel ö.ä das ganze etwas richtig abschätzen zu können ?

...zur Frage

Meine Pfanne ist aufm Boden schon komplett silber , alles zerkratzt und färbt etwas schwarz ab...kann ich sie benutzen hab die erst 20 mal oder so benutzt...?

Das ist die Pfanne. Die wurde höchstens 20 mal benutzt. Sauber machen tu ichs sie mit diesen Kratzschwämmen aus Edelmetall....keine Spühlmaschine.

Ist eine Steinbach Pfanne aus dem Real...ist nur Alu oder? Teflon glaube nicht (woran sieht man das)

?

Danke

...zur Frage

Lohnsteuerjahresausgleich vom Arbeitgeber vorgenommen?

Hallo zusammen!

Ich habe mal eine Frage zum Lohnsteuerjahresausgleich. Und zwar arbeite ich neben der Uni und in den Semesterferien bei einer Bank ab und an zahle ich Steuern, die ich mir am Ende des Jahres durch den Lohnsteuerjahresausgleich wieder zurückholen kann. Soweit so gut.

Bisher musste ich den auch immer selber erstellen, einschicken, etc. Dieses Jahr habe ich in meiner Gehaltsabrechnung für Dezember gesehen das mein Arbeitgeber den Lohnsteuerausgleich durchgeführt hat und mir meine bezahlten Steuern mit meinem Dezembergehalt überwiesen hat. Auf einen Anruf in der Personalabteilung erfuhr ich, dass das aber nicht meinen Lohnsteuerjahresausgleich ersetzt und ich den auch machen soll.

Aber ich habe doch bereits alle Steuern wieder zürückerhalten - warum sollte ich das dan tun?

Also hier nochmal die Fragen:

  • Seit wann und warum übernimmt der Arbeitgeber die Steuererklärung?
  • Warum sollte ich noch eine eigene Steuererklärung machen?

Wäre super wenn wir jemand helfen könnte!

Vielen Dank

...zur Frage

Warum kann man bei manchen Geschäften erst ab einem bestimmten Betrag mit Karte zahlen?

...zur Frage

mit 32 erst eine Beziehung - da hauen die Frauen bestimmt ab?

Mal angenommen einer hat in dem Alter nur eine Beziehung geführt ( hielt nicht lange) und sonst mehr kurze Sachen. Da hauen die meisten Frauen bestimmt ab wenn sie sowas hören. Stimmt das???

...zur Frage

Muss man auch sehr kleine Summen die man nebenbei verdient anmelden?

Oder erst ab einem bestimmten Betrag?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?