Lohnsteuerjahresausgleich bei 365 Tage Krankengeld?

4 Antworten

Macht es Sinn (oder muss ich etwa) einen Lohnsteuerjahresausgleich zu machen?

Wenn du kein Arbeitgeber bist, kannst du keinen Lohnsteuerjahresausgleich für deine Angestellten durchführen.

Du kannst aber eine Einkommensteuererklärung anfertigen.

Nur wird das nichts bringen, da das Krankengeld steuerfrei ausgezahlt wird. Du hast keinerlei andere Einkünfte gehabt also fiele auch der Progressionsvorbehalt nicht ins Gewicht.

Was du abzustezen hast sind keine Werbungskosten, also kann auch kein Verlustvortrag entstehen.

1. Einen Lohnsteuerjahresausgleich gibt es nicht ( außer durch den Arbeitgeber), du meinst eine Einkommensteuererklärung.

2. Es ergibt  keinen Sinn, eine Erklärung abzugeben, wenn keine Lohnsteuer usw. einbehalten wurde. Wenn du nur Kranlkengeld bezogen hast, gibt es auch keine Pflicht zur Abgabe einer Einkopmmensteuererklärung, da Krankengeld nicht steuerpflichtig ist und nur unter den Progressionsvorbehalt fällt.

Macht es Sinn (oder muss ich etwa)

Als Single nein, als Ehefrau (höchstwahrscheinlich) ja
Bezahlst du evtl. Beiträge zu einer Gewerkschaft ?

Was möchtest Du wissen?