Lohnsteuerausgleich selbermachen Vorteile - Nachteile?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kann dir den Kauf des allj. Sonderhefts "Steuererklärung" der Stiftung Warentest für preiswerte 8,50 € empfehlen. Derzeit kann man online nur vorbestellen, der genaue Verkaufstermin steht noch nicht fest - bekommst du dann aber auch an vielen Verkaufsstellen.

Die Artikel zeichnen sich durch eine große Einsteiger-Verständlichkeit aus und auch für gesetzl. Ausnahmen reicht der Platz.

Auch wenn viele Artikel dich vllt. (zunächst) gar nicht betreffen - bspw. Ehegattenregelungen für einen ledigen Leser - wird man auf zahlreiche Dinge hingewiesen, die man sonst mglw. übersehen hätte. Dir dürfte damit auch schnell klarwerden,ob du mit der Art deiner Aufwendungen selber fertig wirst oder fachm. Hilfe (bspw.LSt-Hilfeverein) benötigst.

https://www.test.de/shop/steuern-recht/finanztest-spezial-steuern-2016-fs0072/
------------------------------------------------------------------------------------------------
und für den Einstieg mal in dieser Broschüre blättern
https://broschueren.nordrheinwestfalendirekt.de/herunterladen/der/datei/150316-alle-web-pdf-1/von/tipps-fuer-alle-steuerzahlenden-2015/vom/finanzministerium/2025

oder die offiz. Anleitung zur ESt-Erklärung sichten
http://www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Formulare/Steuererklaerung/Einkommensteuer/2015/Anltg\_ESt\_2015.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NickgF
17.01.2016, 20:09

Erscheinungstermin: 23. Januar 2016

0

Als Arbeitnehmer kannst du keinen Lohnsteuerausgleich durchführen.

Du kannst eine Einkommensteuererklärung abgeben. Kannst du selber machen oder dir helfen lassen (StB oder LSt-Hilfeverein). Beides würde Geld kosten, aber wenn du wenig Ahnung davon hast ist das vielleicht besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenns einfach gelagert ist, mach es selbst. Wenn du aber doppelte Haushaltsführung, Werbungskosten, Arbeitszimmer usw. abzusetzen hast, lass es machen. Die Freizeit, die dabei draufgeht, ist ja auch was wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorteil ist man gibt kein Geld aus damit es jemand anderes macht. Nachteil ist das man als Laie wahrscheinlich nicht alles weiß was man so alles angeben kann und wie man das am besten macht so das man dann eventuell nicht so viel zurück bekommt wie man eigentlich könnte. Und die Zeit die man selbst investieren muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sich ein wenig in die Materie einliest, kann man den LSt-Ausgleich ohne weiteres selbst machen. Hinweise und Tips dazu finden sich vielfach im Internet.

Vorteil dabei: man braucht kein Honorar an einen Steuerberater oder einen Hilfsverein zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pusare
17.01.2016, 15:01

ok alles klar . Gibt es da irgendeine offiziele Seite in der ich nachforschen kann ? Will kein Geld verschenken . 

0
Kommentar von PatrickLassan
17.01.2016, 15:02

Kleine Korrektur: Einen Lohnsteuerjahresausgleich kann nur der Arbeitgeber vornehmen. Gemeint ist offensichtlich eine Einkommensteuererklärung.

2

Der Vorteil ist, man spart sich die Kosten für einen Steuerberater oder Verein und kann alles in Ruhe zu Hause machen.

Der Nachteil ist, dass es schwierig ist, wenn man sich nicht damit auskennt und dass man sich erst einarbeiten muss in die Thematik. Und natürlich besteht die Gefahr, was wichtiges zu vergessen und dadurch Geld zu verlieren.

Ich persönlich mache meine schon immer selbst, Grundkenntnisse habe ich von meinen Eltern und in spezielle Neuerungen lese ich mich ein. Mit Fahrkosten, Versicherungen, Haushaltsnahen Dienstleistungen und Fortbildungen komme ich klar. Und habe es auch meinem Sohn schon beigebracht.

Wenn allerdings Selbständigkeit, Vermietung, Renten und Energiefördungen geht, da kenne ich mich nicht aus, das würde ich zumindest erst mal den Fachmann machen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?