Lohnsteuerausgleich- Haus gekauft?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Falls ihr das Haus selbst bewohnt (wovon ich ausgehe), dann könnt ihr nichts davon absetzen. Hat es evtl. eine Einliegerwohnung, die vermietet ist? Dann würde zumindest anteilig was möglich sein.

Was ihr aber, wie jeder andere, ansetzen könntet, wären Handwerkerrechnungen; hier aber nur den Teil, der als Arbeitsleistung ausgewiesen wurde, nicht Material. Von den Lohnkosten sind m.W.n. 20% anzusetzen.

Für Immobilien, die vermietet werden, können diese Kosten sowie die Zinszahlungen (nicht die Tilgung) von Krediten steuerlich geltend gemacht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr selber im Haus wohnt: Pech gehabt, keinen Cent!

Vermietet Ihr dagegen das Haus, könnt Ihr fast alles absetzen.

Am Besten tauscht Ihr Euer Haus mit Eurem Nachbarn und vermietet sie Euch dann gegenseitig. Da kann man richtig Geld sparen: Zinsen absetzen, Reparaturen absetzen...

Ja, ich weiß, ist nicht so leicht machbar. Hatten wir hier in der Nachbarschaft aber auch schon mal als Thema. Legaler Steuerbetrug sozusagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr schon in das Haus eingezogen seid, ist die Behandlung von Reparaturarbeiten u. a. anders. Sonst lassen sich viele dieser Kosten in die Gesamtkosten für das Haus einbringen und über Jahre hinweg abschreiben.

TIPP: Dein Partner vermietet an dich und kann alle Kosten abschreiben, muss aber die Miete versteuern...

Sonst hilft vielleicht ein PC Steuer-Programm mit allen Tipps... (ca. 30 Euro)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DiplIngo 21.05.2010, 11:14

Und wenn das FA dahinter kommt, dass er auch darin wohnt, gibt es richtig Haue...

0

Was möchtest Du wissen?