Lohnsteuerausgleich- Frist versäumt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Einspruchsfrist gegen den Einkommensteuerbescheid beträgt 1 Monat nach Erhalt des Bescheides. Das Finanzamt verschickt diese Bescheide in der Regel per einfachem Brief und kann den Zugang nicht nachweisen. Wenn Dich dieser Bescheid nicht erreicht hat und Du erst später von dem Bescheid Kenntnis erlangt hast, beginnt die Einspruchsfrist ab diesem Zeitpunkt. Die Frist wird dann aber auch durch eine eventuelle Steuerstattung ausgelöst, da ein Steuerpflichtiger spätestens ab Zahlungseingang hätte nachhaken können. Wenn auch diese Frist verstrichen ist, gibt es theoretisch noch die Möglichkeit einen Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand zu stellen, der dürfte aber aussichtslos sein.

Kathi2041 23.07.2014, 12:25

Sie müssen nicht nachweisen das der Brief zugegangen ist, es reicht das Sachbearbeiter-Kürzel auf der Aktenverfügung das der Brief abgeschickt wurde.

0

Wenn die Frist rum ist, ist sie rum. Wüßte nicht,d ass es da irgendwelche Hintertüren gäbe.

Pech - Du hättest Dich früher drum kümmern müssen.

Was möchtest Du wissen?