Lohnsteuerabrechnung für das Jahr 2010 als Azubi wg. Werbungskosten

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was sich für 2013 geändert hat (hab ich selber heute erst gelesen):

Auch Azubis, die nebenbei studieren und KEINE Steuern gezahlt haben, können "Werbungskosten" geltend machen. Zitat aus Tageszeitung:

"Das Gleiche gilt für Auszubildende, die im Rahmen eines Dienstverhältnisses zur Uni oder zur Berufsschule gehen. Auch Ausgaben für ein Zweit-, Aufbau- oder Ergänzungsstudium sind Werbungskosten"... "Eine Steuererklärung lohnt sich, auch wenn keine Einkünfte zu versteuern sind. Führen die Werbungskosten zu einem Verlust, merkt sich das Finanzamt den Minusbetrag vor und verrechnet ihn später mit dem ersten Einkommen."

Also unbedingt angeben, wird dann ggf. später mal erstattet.

Hallo,

danke für Deine Antwort.

Dann muss ich wohl eine Steuererklärung für 2010 machen?!

0

Hallo sIYder,

falls du noch keine Einkommensteuer für das Jahr 2010 abgegeben hast, kannst du diese 4 Jahre lang einreichen, also letzte Frist ist der 31.12.2014 !!! Nur wirst du für das Jahr 2010 nichts erstattet bekommen, da für dich keine Lohnsteuer einbehalten wurde!

Was du mit deiner Einkommensteuererklärung für 2010 beantragen kannst, ist die Erklärung zur Feststellung eines verbleibenden Verlustvortrages und hoffen, dass diese Ausbildungskosten für die Folgejahre übernommen werden! (siehe Bild als Anlage!)

Gruß siola

Ausbildungskosten - (Lohnsteuer, Lohnsteuerkarte)

Wenn Du keine Steuern gezahlt hast, kannst Du auch nichts zurück bekommen. Deine Eltern können das evtl. angeben, da die das vermutlich auch gezahlt haben....

dafür müsste ihr name auf den rechnung stehen.

0
@Cassadan

Welche Rechnungen? Fahrscheine???? Muss man natürlich auf einem entsprechenden Formular angeben. Anlage Kind oder so....

0

Ein Lohnsteuererklärung kannst du n icht nachreichen. Das machen nur Arbeitgeber. Aber eine einkommensteuererklärung kannst du machen. Das kommt allerdings auf deine Ausgaben an. Du schreibst sie seinen relativ hoch. Was heißt das? Wieviel ist das in Euro? Wenn du Minuseinkünfte haben willst, die du auf das Folgejahr vortragen darfst, dann müssen die schon bei mindestens 8.004 Euro liegen. In 2010 hat man für Einkommen unter 8.004 Euro lag keine Einkommensteuer bezahlen müssen.

Ausgaben hatte ich knapp 5000€ in dem Jahr...

0
@slYder111

Dann hast du keine Möglichkeit zu einem Verlustvortrag für das nächste Jahr zu kommen. Tut mir leid.

0

Ausgaben hatte ich knapp 5000€ in dem Jahr...

0

Wenn du keine Lohnsteuer gezahlt hast, dann kriegst du auch keine Lohnsteuer zurück.

Die ganzen Angaben mit den Werbungskosten, etc ist ja nur dafür da, dass du von deiner gezahlten Lohnsteuer mehr zurück bekommst.

aus nichts kommt nichts. wenn es so geregelt wäre könnte jeder mini jober sachen absetzen.

Der Widerspruch in sich:

Geld zurückbekommen, obwohl ich ... keine Lohnsteuern zahlen musste?

Woher willst du denn etwas zurück bekommen, wenn dein Geld noch nicht mal den Hinweg genommen hat?

Was möchtest Du wissen?