Lohnsteuer wieviel wird ausbezahlt?

7 Antworten

Hi, so einfach ist das nicht. Das Ganze funktioniert vereinfacht (!) ausgedrückt ja so: Von Deinem Gehalt wird ja jeden Monat ein Lohnsteueranteil gezahlt. Daraus ergibt sich die Summe X an Vorauszahlungen für ein Jahr. Am Jahresende machst Du Deine Steuererklärung indem Du Deine Einkünfte zusammenzählst und davon Werbungskosten (darunter fallen z.B. die Fahrtkosten) und Vorsorgebeträge abziehst. Daraus entsteht die Summe Y und die ist das zu versteuernde Einkommen. Daraus wird dann über Deinen Steuersatz der zu zahlende Steuerbetrag Z berechnet. Und jetzt wird Z mit X verglichen und wenn X grösser ist, dann hast Du zuviel bezahlt und bekommst was zurück. Du kannst also nicht einfach aus den Werbungskosten rechnen was übrig bleibt. Gruss Don

Da gibt es nichts zurück.

Du rechnest mit 40 km, hast aber nur 20 km einfache Fahrt, also nur 600 Euro. Da jeder bereits 1000 Euro Pauschale angerechnt bekommt, wirken sich 600 Euro nicht aus, es bleibt bei 1000 Euro pauschal.

Wären es wirklich 1200 Euro, dann würden sich nur die 200 Euro auswirken, diese müsstest du nicht versteuern, dein zu versteuerndes Einkommen würde sich um 200 Euro senken, bei einem Steuersatz von 25 % (fiktiv), bekämst du dann ca 50 Euro zurück.

Auf diese 1200€ zahlst du dann keine Lohnsteuer. Heißt also, dein steuerpflichtiges Einkommen verringert sich um diesen Betrag. Allerdings erhältst du ohnehin bereits eine Freipauschale von 1000€. Wie hoch du in der Spitze versteuert wirst, hängt u.a. von der Höhe deines Einkommens ab.

falsch, auf 200 € zahlt er keine Lohnsteuer ....

1.000 € sind bereits in die Tabelle iengearbeitet ...

0

Was möchtest Du wissen?