Lohnsteuer vom Finanzamt zurück?

7 Antworten

wobei natürlich Lohnsteuer einbehalten wird.

Bei 1.000,- € in Klasse I solltest du gerade ganz knapp drunter liegen. Natürlich in 2017. In 2016 dürfte abezogen worden sein.

Kann ich also meine Lohnsteuer vom Finanzamt zurückbekommen und wenn ja wie muss ich dies genau machen?

Du musst eine Einkommensteuererklärung inkl. Anlage N (Anlage Vorsorgeaufwand wird automatisch gefüllt wenn du eine Lohnsteuerbescheinigung in Elster überträgst) abgeben.

Bei 1000 brutto monatlich kannst du ja wohl kaum viel an Steuern bezahlt haben, das meiste waren eher Sozialabgaben, die gibt es nicht zurück, 500 Euro an Steuern hast du definitiv nicht gezahlt, denn bei 1000 Euro fängt das Steuer zahlen erst an. 

Hast du was an Steuern gezahlt, kannst du es dir auf alle Fälle zurück holen durch eine Steuererklärung, einfach nur vereinfachter Mantelbogen und Anlage N, zusätzlich absetzen musst du nichts. 

Lohnsteuer ist eine Erhebungsform der Einkommensteuer.

Du gibst also eine Einkommensteuererklärung ab, entweder auf einem Formular, dass du bei deinem Finanzamt bekommst, oder online über Elster.

www.elster.de

1

Wenn ich dieses Formular abgebe, was muss ich dann auf diesem alles angeben?

0
63
@toxflox

Wenn du dir das Formular holst. dann nimm dir die Anleitung zum Ausfüllen mit.

2

Muss ich Lohnsteuer zahlen. Azubi, Nebenjob, BAB?

Ich bin Azubi und verdiene 760 Euro brutto. Zusätzlich habe ich einen Nebenjob mit 450 Euro und beziehe 90 Euro BAB monatlich. Bin ich durch meine staatliche Förderung von der Lohnsteuer Befreit? Werden Nebenjob und Azubi Gehalt zusammen gezählt zum Grundfreibetrag? Wenn ich Lohnsteuer zahlen muss, wie viel wäre das ca.?

...zur Frage

Zu viel bezahlte Lohnsteuer zurückfordern?

Ich habe im vergangenen Jahr (2016) einen Ferienjob nach dem Abi ausgeübt. In diesem Jahr war das mein einziger Job und mein Gehalt war noch weit vom Grundfreibetrag entfernt.

Trotzdem wurde Lohnsteuer berechnet und abgeführt. Jetzt meine Frage: Wie muss ich konkret vorgehen um diese Steuer zurück zu bekommen? Muss ich da einen gesonderten Antrag stellen oder muss ich das über die Einkommensteuererklärung für 2016 machen?

Da ich jetzt in Darmstadt wohne, mein damaliger Arbeitgeber die Lohnsteuer aber an das Finanzamt Koblenz abgeführt hat, bin ich mir auch unsicher, an welches Finanzamt ich mich wenden muss. Ist in meinem Fall das Darmstädter Amt für mich zuständig da ich ja dort wohne?

Vielen Dank schon mal für eure Tipps!

...zur Frage

Bekommt man die Lohnsteuer komplett zurück?

Ich habe im vergangenen jahr knapp 10.000€ verdient und 295€ lohnsteuer bezahlt. habe vor ein paar tagen beim finanzamt den lohnsteurjahresausgleich gemacht, nun meine Frage: die lohnsteuer müßte ich ja komplett zurückbekommen oder????danke im vorraus.

...zur Frage

Steuererklärung für Verlustvortrag abgeben, trotz schon abgegebener Steuererklärung wegen Ferienjob?

Hallo,

ich bin Student (und abgeschlossene Ausbildung) und habe die letzten 3 Jahre jeden Sommer in den Ferien gearbeitet um etwas zu verdienen. Ich habe mir dann über die Steuererklärungen meine gezahlte Lohnsteuer "zurückgeholt", weil ich ja weit über dem Grundfreibetrag bin.

Kann ich für diese Jahre trotzdem noch einen Verlustvortrag geltend machen, weil ich aufgrund von vielen weiten Fahrten hohe Werbungskosten hätte. Oder funktioniert das nicht mehr, weil der Bescheid schon rechtsgültig ist?

Wenn ich beispielsweise im Jahr 2016 3.000 € verdiene und 5000 € Werbungskosten habe, erhalte ich dann die Lohnsteuer zurück + den Verlustvortrag von 2000 €?

...zur Frage

Finanzamt erhebt Steuern, obwohl Grundfreibetrag nicht überschritten, was tun?

Hallo,

ich bin Student und habe das Finanzamt um die Durchführung eines Verlustrücktrages nach § 10d Abs. 1 EStG in das Jahr 2016 gebeten. 

Dieser Verlustrücktrag wurde jetzt durchgeführt und der Steuerbescheid von 2016 entsprechend geändert. Ich bin jedoch sehr erstaunt darüber, dass das Finanzamt trotzdem 472 Euro Steuern festgesetzt hat, obwohl mein zu versteuerndes Einkommen

mit 8.631 Euro unter dem Grundfreibetrag von 2016 liegt (8.652 Euro).

Was ist hier schief gelaufen? Ich bin außerdem darüber erstaunt, dass ich diesmal nur knapp 900 Euro Erstattung erhalte, während ich 2016 fast 2.300 Euro Erstattung erhalten habe und das bei gleich hohen Werbungskosten.

...zur Frage

Wann wird es die Steuer-Software bei Lidl/Aldi für die Steuererklärung 2018 geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?