Lohnsteuer nachreichen?

3 Antworten

Das Finanzamt wird eher nicht auf diese Idee kommen. Wenn doch kommen die auf solche Ideen auch ohne das du eine Steuererklärung machst.Es ist wohl so das wenn du nur abhängig beschäftigt bist und keine Steuerfreibeträge hast und auch sonst keine Steuervergünstigungen bekommen hast eine Steuererklärung nicht notwendig ist.

Ja, dass kann sein. Besser keine schlafenden Hunde wecken.

Kann es sein, oder oder ist es so?

0

Schlechter Rat, er soll also jetzt auf eine Steuerrückerstattung verzichten weil er keine Steuererklärung bis jetzt gemacht hat. Wen das Finanzamt der Meinung gewesen wäre das er eine Steuererklärung zu machen hat wären die längst auf ihn zu gekommen. Der Arbeitgeber gibt ja auch eine Steuererklärung ab und wenn da Fahrgeld oder Essensgeld vom Arbeitgeber gezahlt wurde dann verlangt das Finanzamt von sich aus eine Steuererklärung

0

Wenn Du Arbeitnehmer bist sicher nicht. Wenn Du Selbständig warst ganz sicher.

Dann wären die aber längst von sich aus aktiv geworden.

0

Einkommenssteuererklärung mit Lohnsteuer-kompakt.de

Hallo Leute, ich habe jetzt endlich mal meine Einkommenssteuer gemacht. Habe dazu Lohnsteuer-kompakt genutzt. Getsren wurde alles von der besagten Seite übermittelt ( kostenpflichtig), gleich nach der Arbeit werde ich alles in papierform unterschrieben einschmeißen.

Dazu hätte ich ein paar fragen, bevorzugt von leuten, die schon Erfahrungen mit Lohnsteuer-kompakt.de machen konnten.

1) Der normale Abgabetermin war ja schon eigentlich Ende Mai. Ich hatte da mal angerufen, die Sachbearbeiterin war aber nicht grade hilfreich, sagte letztendlich nur ich soll es nachreichen. Macht das was, und wenn ja was?( Gebühren, oder gar gar kein Geld mehr zurück?)

2) Laut der Berechnung von Lohnsteuer-Kompakt würde ich fast 2000 € zurückbekommen ( gut vorstellbar, war das halbe jahr schüler, und habe nur ein halbes jahr gearbeitet.). Wie genau sind die kalkulationen von denen und wie zuverlässig??

3) Das ganze geschieht ja elektronisch und kostenpflichtig, noch dazu arbeitet ja Lohnsteuer-kompakt mit dem Finanzamt zusammen und durch das alles soll das ganze ja ANGEBLICH schneller gehen, bis die Bearbeitung durch ist,...hat da schon jemand Erfahrungen wie lange das dauert bis Bearbeitung durch und Geld da ist???

Danke schon einmal im voraus!!!!!!

...zur Frage

Lohnsteuer rückerstattet wenn man unter dem Grundfreibetrag ist?

Wenn man unter dem Grundfreibetrag ist muss man ja keine Steuererklärung abgeben. Aber kann ich trotzdem eine abgeben um die gezahlten Lohnsteuer zurück zu erhalten? (habe nämlich um die 300 euro lohnsteuer zahlen müssen)

...zur Frage

Hallo, ich bin letztes Jahr umgezogen. Von A nach B, wo muss ich meine Steuererklärung abgeben, beim Finanzamt A oder B?

...zur Frage

Wo finde ich meine Steuer - ID

Hallo zusammen, ich muss bis Donnerstag meine Steuer-ID meinem Arbeitgeber nachreichen. Doch ich habe keine Ahnung wo ich diese finde. Ich habe vor 3 Monaten mit meiner Ausbildung angefangen und hatte somit noch keine Lohnsteuer oder sonst was ich abgeben müsste. So das ich nichts zugeschickt bekommen habe. Wo kriege ich diese her, auf welchen Unterlagen steht sie noch und wie sieht sie aus? Und darf mir das Finanzamt diese auch vor Ort geben/oder zeigen? Schließlich ist sie ja kein Geheimnis, wie ein Passwort oder so.

...zur Frage

Zahlt in Deutschland Lohnsteuer nur bei Arbeitnehmer oder auch der Arbeitgeber teilweise?

meine Frage ist oben gestellt und gebe ich noch was ich in Wiki gefunden habe:

Schuldner der Lohnsteuer ist der Arbeitnehmer. Jedoch hat der Arbeitgeber bei jeder Lohnabrechnung die Lohnsteuer zu berechnen (§ 38 Abs. 3 EStG), vom Bruttolohn einzubehalten und an das zuständige Finanzamt abzuführen (§ 41a EStG). Der Arbeitgeber haftet für die korrekte Einbehaltung und Abführung der Lohnsteuer und kann für zu wenig einbehaltene und abgeführte Lohnsteuer in Anspruch genommen werden (§ 42d EStG).

ich verstehe diesem Teil nicht ganz, also bedeutet das viellicht einfach, dass beide Arbeitnehmer und Arbeitgeber zahlen der Lohnsteuer des Arbeitnehmeres?

vielen dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?