Lohnsteuer für Azubi?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast einige Zeit nicht die für dich gültige Lohnsteuer bezahlt. Das wird durch diese Nachzahlung für deinen Arbeitgeber richtig gestellt.

Du kannst dir aber am Jahresende durch eine Einkommensteuererklärung die zu viel bezahlte Lohnsteuer wiederholen.

Warum hast du in deinem Nebenjob, den du jetzt nicht mehr hast, eigentlich auf die 1er Lohnsteuer gearbeitet. Versteh ich nicht. Wäre das nicht auf Minijob-Basis gegangen? Aber jetzt ist es zu spät.

Also ich war vorher Schülerin. Und somit War der Nebenjob auf Lohnsteuerklasse eins eingetragen. Und als ich die Ausbildung begonnen habe bin ich ein Jahr noch bei der Aushilfe geblieben. Und habe erst jetzt juli/August gekündigt. Während diese zeit bzw bis vor kurzem War ich bei de Ausbildung auf Lohnsteuerklasse 6 gemeldet weil das niemand gemerkt hat. Auf 1 War ja der aushilfsjob und als ist angemeldet wurde ist die Ausbildung auch si geblieben.

Und was ist der Lohnsteuerjahresausgleich?

0
@Akeschuth

Den Lohnsteuerjahresausgleich kann dein Arbeitgeber für dich durchführen. Verpflichtet dazu ist er nicht. Dabei kann er die über das ganze Jahr angefallene Lohnsteuer richtig stellen

Bei dir ist aber für ihn bezüglich der Lohnsteuerklassen nichts richtig zu stellen. Er muss dich bis Juli/August mit 6 abrechnen und danach erst mit 1.

Wie gesagt hier hilft dir Anfang 2014 nur eine Einkommenssteuererklärung für 2013.

0
@Teresamaria

Achso. Ja mittlerweile habe ich zum Glück endlich Licht in die Sache gebracht.

0

Die Logik sollte dir dein Chef erklären. Mit Steuerklasse 1 zahlst du doch weder bei 500 noch bei 550 Euro Lohnsteuer. Warum also sollst du etwas nachzahlen?

Das habe ich auch nicht so recht verstanden. Er sagte mir das so, dass ich die Steuer zurückzahlen muss, da sie mir vorher nicht abgezogen wurden.

0

Was möchtest Du wissen?