Lohnpfändung unterhalt wieviel bleibt mir?

5 Antworten

Wenn du eine Pfändung hast, bleibt dir wohl ein Mindestbehalt, das kommt schon hin mit 850 Euro (hatte was mit 900 Euro im Kopf), der staatlich festgelegt ist bis deine Schulden zurück gezahlt sind. Weiß ich auch nur wage von einem Freund, der bei der Bank arbeitet. Da gehts allerdings um Pfändungskonten. Pfändungskonten gibts sicherlich wenn kein Arbeitsverhältnis besteht und der Lohn/ das Gehalt gepfändet werden kann. 

Bleibt dir nicht anderes übrig als in eine günstigere Wohnung zu ziehen :/

Es bleibt so viel, wie das Vollstreckungsgericht im Beschluss festgesetzt hat. 850 Euro sind dabei nicht unüblich. Diesen Beschluss hättest du aber eigentlich auch erhalten sollen.

Wenn das Geld gar nicht mehr reicht, kannst du gegen den Beschluss vorgehen oder eine Erhöhung beantragen.

ist ja das komischehab nix bekommen wie gesagt Arbeitgeber hat mich gestern informiert.

das kuriose ist ich kann zwar kein unterhalt zahlen da ich zu wenig verdiene und a besser bezahlter Job net in Aussicht ist.aber meine jungs haben immer alles bekommen von mir. das wird jetzt nicht mehr gehen.

0

Es bleibt Dir wohl nur eine günstigere Wohnung (Zimmer) zu suchen, vielleicht sogar in Arbeitsnähe!

Du kannst schon selber arbeiten und Geld verdienen - die Unterhaltsempfänger (Kind/er) ganz sicher noch nicht und wovon sollen die leben?

Alles Gute für Euch alle

Unterhaltspflicht bei Trennung mit 3 Kindern

Ich werde mich von meiner Frau trennen. Wir haben 3 Kinder (13,10,8) , wobei der 13 Jährige bei mir bleiben wird und die zwei anderen bei meiner Frau. Ich verdiene mit Steuerklasse 1 ca. 2000 Euro, meine Frau 1080. Nach der Düsseldorfer Tabelle muss ich für die 2 Kinder ca. 800 Euro zahlen, der Rest bis zum Selbstbehalt von 1100 Euro gehen die ersten 3 Jahre als Unterhalt für meine Frau drauf. Sie hat also incl. Kindergeld ca. 2200 Euro zum Leben zur Verfügung. Was bleibt mir? 1100 + Kindergeld für 1 Kind? Wenn ja, müsste ich ja mit Hartz 4 aufstocken und sie nicht. Das kanns ja wohl nicht sein, oder?

...zur Frage

Lohnpfändung wegen Unterhaltsschulden

Habe eine Lohnpfändung des Jugendamtes wegen Unterhaltsschulden bekommen. Von meinem Nettolohn i.H.v. 1.400,00 Euro verbleiben mir nach Abzug noch 810,00 Euro. Davon sollte ich jetzt nun 550,00 Euro Miete und Strom 78,00 Euro bezahlen und somit bleibt mir kaum noch was zum Leben übrig.

Meine Frage nun: Ist das richtig was das Jugendamt dort pfändet? Mir erscheint der Betrag von 810,00 Euro der mir übrig bleiben sollte für ziemlich wenig...?

Danke...

...zur Frage

Lohnpfändung durch landratsamt unter Pfändungsfreibetrag?

Hallo zusammen,

ich hab folgendes Problem:

Mein Lohn wurde gepfändet, normalerweise habe ich einen Freibetrag von fast 1800€ dadurch, dass ich verheiratet bin und ein Kind habe.

Jetzt wurde mir mein Lohn überwiesen aber nur 900€ da ich eine Pfändung vom landratsamt habe. Zur Erläuterung: in der Pfändung geht es um 1900€ Unterhaltsschulden, da ich 2016 getrennt von meiner Frau u. Kind gelebt habe. Seit Februar 2017 leben wir aber wieder zusammen. Ich konnte damals den Unterhalt nicht bezahlen, weshalb ihn das Landratsamt per Unterhaltsvorschuss vorgestreckt hat.

900€ zum Leben liegt aber weit unter der Grenze was mir doch eigentlich zustehen sollte. Kann das sein? Mein Kind lebt ja wieder bei mir, ist es trotzdem möglich dass mir so wenig zusteht trotz Frau und Kind?

Leider finde ich im Internet diesbezüglich nichts, weswegen ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann und mir sagen kann inwiefern das richtig ist und ob ich was dagegen tun kann?

Ich bitte von Vorwürfen und Belehrungen abzusehen, mir ist selbst klar, wie blöd diese Situation ist und ich weiß auch, dass ich diesbezüglich mit schuld habe.

Über Informationen freue ich mich jedoch sehr, da 900€ wirklich heftig sind mit 3 Personen 600€ Miete und 150€ Strom. Da bleiben uns noch 150€ übrig zum Leben und damit sind noch nicht einmal alle Fixkosten abgedeckt.

Danke schonmal

...zur Frage

können andere Gläubiger den lohn pfänden obwohl man unterhalt bezahlen muss bzw. schon bezahlt.

Hallo . Ich muss unterhalt zahlen für ein kind jetzt habe ich einen brief bekommen das es eine lohnpfändung gibt von einem anderen Gläubiger. Ist das möglich das einfach gepfändet werden darf obwohl ich unterhaltspflichtig bin und seit diesen monat unterhalt bezahle ? Mein verdienst liegt bei 1550 netto . Ich habe gelesen das sie bei mir nur ein paar euro pfänden dürfen ....zahle 225 euro unterhalt . Ich war die ganze zeit arbeitslos und wollte nichts bezahlen dann bekam ich diesen job . Wenn ich aber jetzt die anderen Gläubiger bezahlen soll und ihre wucher zinsen ....dann mache ich wieder arbeitslos bringt mir mehr . Kann mir jemand sagen ob es so ist das die an mein geld können.

...zur Frage

Lohnpfändung und Nachtzuschlag?

Guten Tag,

ich würde gerne die Meinungen wissen.

Person A hat eine Lohnpfändung aufgund von Kindesunterhalt.Es gibt einen Titel. Der monatlich Betrag beträgt 600 euro. Da Person A aber einen Selbstbehalt von 1740 Euro hat, wird monatlich nur etwa 300-400 Euro gepfändet. Der Bruttoverdienst beträgt 2500 bei Steuerklasse 1. Laut Rechner bleiben dann ca. 1680 Euro netto. Person A arbeitet ausschliesslich Nachts.Laut BGH sind Nachtzuschläge aber nicht Pfändbar. Hätte der Arbeitgeber daher gar nichts an den Gläubiger zahlen dürfen?

Und kann Person A den Arbeitgeber dafür belangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?