lohnpfaendung heute bekommen wird der lohn dann noch ausgezahlt

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein, keine Angst. Es gibt sogenannte Pfändungsfreigrenzen. Bei alleinstehenden ohne Kinder beträgt diese knapp über 1.000,- Euro. Bei verheirateten mit nur einem Einkommen und zudem noch unterhaltspflichtigen Kindern steigt diese Pfändungsgrenze. Schau mal im Netz, da gibt es Tabellen für. Es kann niemals der gesamte Lohn gepfändet werden. Parallel dazu rate ich aber dringend zu einem P-Konto (Pfändungsschutzkonto), denn ist der Lohn auf dem Konto, kann dieser dort komplett gepfändet werden, denn es handelt sich dann um Vermögen. Bei einem P-Konto gelten aber dann auch die Pfändungsfreigrenzen. Der Arbeitgeber muss nun erst einmal die Drittschuldnererklärung abgeben. Darin steht wie lange schon im Betrieb, welcher Verdienst, wohin wird das Geld überwiesen usw. . Zudem muss der AG angeben, ob bereits Pfändungen vorliegen (sog. Vorpfändungen). Damit erhält der Gläubiger auch die Info, dass bereits andere Gläubiger an dem Schuldner dran sind. Ist eine Pfändung somit fruchtlos, wird der Gläubiger als nächstes wohl die Abgabe der eidesstattlichen Versicherung (Abgabe des Vermögensverzeichnis) beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?