Lohnpfähndung bei volljährigem Kind in Ausbildung?!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ihre Mutter hat mit Ihnen als unterhaltsberechtigte Person einen Pfändungsfreibetrag von 1.360,- Euro. Was darüber hinaus geht, wird anteilig gepfändet.

Haben Sie jetzt eigene Einkünfte und können sich somit selbst versorgen, werden Sie auf Antrag des TH / Gläubigers ev. nicht mehr berücksichtigt. Bei einer Ausbildung im Bankgewerbe ist davon auszugehen, dass dies sehr bald erfolgen wird.

Ihre Einnahmen werden aber nicht zur Pfändung herangezogen, sondern nur bei der Berücksichtigung als unterhaltsberechtigte Person.

Sie darf von Ihrem Einkommen 980 Eus behalten, der REst geht an den Insolvenzverwalter. Dein Gehalt geht keinen etwas an.

Nein, das stimmt nicht. Die PI betrifft nur deine Mutter, nicht dich. Anders wäre es, wenn sie hartz4 Empfänger wäre, dann würde dein Geld mit angerechnet werden.

Wäre sie Hartz-IV-Empfängerin würden die beiden eine Bedarfsgemeinschaft bilden. Doch eine Privatinsolvenz eines Hartz-IV-Empfängers betrifft auch nur die Person selber, nicht die erwachsenen Kinder.

0
@heinmueck

danke, das habe ich auch noch nicht gewußt. Aber wenn Muttern Hartz4 empfänger wäre, würde sein Geld bei der Berechnung des hartz4 Geldes angerechnet.

0

Hat meine Mutter anspruch auf Witwenrente?

Meine Mutter arbeitet 70% und hat ein netto Einkommen von 1500€ . Hat sie da ein Anspruch auf Wittwenrente? Meine Eltern waren seit 1984 verheiratet.

...zur Frage

Wieviel Unterhalt muss meine Mutter mir Zahlen?

Ich bin 19 Jahre alt und meine Mutter möchte das ich ausziehe weil sie nicht mehr mit mir wohnen möchte. Ab August fange ich eine Ausbildung an. Wieviel Unterhalt auser Kindergeld und halbweisenrente muss sie mir Zahlen ?

...zur Frage

Unterhalt für volljähriges Kind in Ausbildung?Verstehe die Berechnung nicht?

Hallo

Meine Tochter ist 18 geworden und hat nun nachdem sie 2 jahre gejobbt hat eine Ausbildung begonnen und lebt bei der Mutter,sie bekommt 625€ Ausbildungsentgelt/Monat.

Die Mutter hat Nettoeinkommen 670€ ich 1900€ netto.Gehe ich richtig in der Annahme das ich keinen Unterhalt mehr leisten muss da Kindergeld und Einkommen von ihr angerechnet werden?

Wie geht die Berechnung wenn das Einkommen der Mutter unter dem Selbstbehalt liegt.

...zur Frage

Was für tasche in Ausbildung zum Bankkaufmann?

Hi leute, ich fang in 2Wochen mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann in der Sparkasse. Muss unbedingt ein Aktenkoffer sein oder würde sowas auch reichen?

http://www.amazon.de/Praktische-Allround-Aktentasche-Quadra-Schwarz/dp/B001DXL8V8/ref=sr12?ie=UTF8&s=shoes&qid=1279634545&sr=1-2

gebt mal eure Meinung ab oder erfahrungen

danke im voraus

...zur Frage

Passen Verbraucherinsolvenz und Beamtenanwärterschaft zusammen?

Kann jemand, der sich im Insolvenzverfahren befindet, sich für eine Ausbildung für die Beamtenlaufbahn bewerben? Voraussetzung ist ja u.a. "geordnete wirtschaftliche Verhältnisse". Was ist darunter zu verstehen? Wenn man ein regelmäßiges Einkommen hat und seinen Pflichten in der Insolvenz nachkommt, ist das dann "geordnet"?

...zur Frage

Insolvenz vorzeitig beenden

Ich bin in der privatinsolvenz seid etwa 2 Jahren wegen ca 10000. Eröffnet habe ich sie in der Ausbildung. Nun bin ich ausgelernt. Nun zu meiner Frage:

Ist es möglich die Insolvenz abzubrechen? Denn im nachhinein hatte mit ich mir Gedanken darüber gemacht.... Wenn ich 1200 netto verdiene bleibt mir 1150€, 50€ pfändungsbeitag. In 7 Jahren sind das ca 4500€.... Wenn ich aber 1500 netto verdiene und die Insolvenz abbreche, könnte ich ja wie vorher auch von den ca 1100 € leben und die restlichen 400€ in die Schulden investieren....Somit währe ich die Insolvenz los und meine Schulden in ca 2,5 Jahren.

Ist die Denkweise richtig und somit auch machbar? Wenn ich sie vorzeitig beende, kommen dann noch weitere Kosten auf mich zu?

Um hilfreiche Ratschläge würde ich mich sehr freuen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?