Lohn/Gehalt auch in der Kündigungsfrist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Steht denn im Zeitvertrag eine Kündigungsfrist drin? Zeitverträge sind ohne Kündigungsvereinbarung sonst nicht vor Ablauf kündbar.

Die Chefin hat mit ihrer Behauptung, dass Deinem Partner während der Kündigungsfrist kein Geld zusteht nicht Recht. Sie kann aber verlangen, dass er den Resturlaub in dieser Zeit nimmt.

Wenn Dein Partner die (schriftliche) Kündigung am Montag erhält, kann seine Chefin ihn aber erst zum 15. März kündigen. Vorausgesetzt er ist nicht mehr in der Probezeit. Nach § 622 BGB beträgt die Kündigungsfrist in den ersten zwei Jahren vier Wochen bis zum 15. oder Ende eines Monats. Die restlichen Tage der Kündigungsfrist, für die der Resturlaub nicht mehr reicht, müssen von der Firma bezahlt werden.

Was ist denn das für eine dubiose Zeitarbeitsfirma?! Schade, dass dein LG nicht in der Gewerkschaft ist....ich rate das immer jedem - ab zur Verdi bspw....sehr geringer Mitgliedsbeitrag (1% vom Gehalt) und man hat rund um die Uhr Rechtsbetreuung. Die würden in dem Fall auch den sofortigen Schriftverkehr übernehmen. Sonst ab zum Anwalt - die würd ich nicht einfach davon kommen lassen.

Ansonsten hat dein LG vollen Gehaltsanspruch. So ein Blödsinn! Er müsste - wie du schon richtig erkannt hast - ja auch bis Ende der KüFrist arbeiten. Stell dir mal vor, er hätte bspw keine offenen Urlaubstage mehr....muss natürlich arbeiten bis Ende der Frist....und das dann aber ohne Geld, weil ihm kein Gehalt in der KüFrist zusteht???? Viele Arbeitgeber stellen den Arbeitnehmer auch frei mit dem berühmten Satz "unter Anrechnung noch abzugeltender Urlaubstage und Überstunden". Das darf der AG auch nicht. Einfacher Trick dann als Arbeitbehmer, wie auch schon erwähnt: Krank schreiben lassen, dann ist der Urlaub so oder so noch offen. Und Brief schreiben, in dem dein LG darauf hinweist, die ZA hat sein Grundgehalt bis zum Ende zu zahlen und die 22 Urlaubstage (sowie xy Überstd) mit dem Gehalt auszuzahlen. Frist der Auszahlung nennen (zB "hat bis zum xy.xy.2013 meinem Konto gutgeschrieben zu sein"). Viel Glück!

Nein! Dein Partner steht das Gehalt zu! + Auszahlung von 22 Urlaubstagen...

Lasst euch nicht verars******

für die 4 Wochen würde ich mich krank schreiben lassen..

Das Heisst 1 MOnat Lohn + 22 Tage Arbeitslohn

Hier hilft ein Anwalt.

Was möchtest Du wissen?