Lohnfortzahlung im unverschuldeten Krankheitsfall

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In den ersten Vier Wochen einer Beschäftigung zahlt die Krankenkasse Krankengeld ab der 4.-6. Woche würde dann der Arbeitgeber zahlen, ab der 7.Woche dann wieder die Krankenkasse.

Schnell ab zur Krankenkasse und die Sache klären!

Du bekommst Dein Geld am gleichen Tag wie die anderen. Allerdings muss Dein Chef keine 6 Wochen bezahlen, da Du erst angefangen hast zu arbeiten. Besprich das mal mit Deiner Krankenkasse.

Nächste interessante Frage

Wieeviel Zahlt Mc Donalds im Krankheitsfall?

Ein Anspruch auf Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber bei Arbeitsunfähigkeit infolge Krankheit entsteht erst nach vierwöchiger ununterbrochener Dauer des Arbeitsverhältnisses.

Du solltest aber bei deiner Krankenkasse Krankengeld für die Krankheitstage beantragen.

Wie ist es aber, wenn plötzlich der Chef ein unmoralisches Angebot macht und es sich dann um eine Scheinehefall handelt bzw. Anstifung..

Das Entgeltfortzahlungsgesetz beantwortet deine Frage!

Der Anspruch auf Entgeltfortzahlung besteht erst, wenn das Arbeitsverhältnis vier Wochen ununterbrochen bestanden hat (§3 Abs. 3 EFZG).

Das ist bei dir nicht der Fall. Du musst also bei der Krankenkasse Krankengeld beantragen für die Tage deiner Arbeitsunfähigkeit.

Ja jetzt kommts dicke...jetzt hab ich erfahren dass ich nach 14 Tagen Arbeit noch garnichtmal angeldet worden bin , Krankenkasse weis nichts und Rentenversicherung auch nicht , die sagen , da liegt keine Sozialversicherungsnachweis vor.

Was mach ich nun ? Das kann doch nicht sein

Ich hab soeben meinem Arbeitgeber ne Email geschrieben..

Was kann ich da rechtlich gesehen machen jetzt ?

Bei einer AU besteht immer Lohnfortzahlung, egal wann du die neue Arbeit aufgenommen hast. Es werden aber keine 6 Wochen Lohnfortzahlung gewährt, da du erst angefangen hast.

Es kommt beim neuen AG nicht gut an, wenn schon nach kurzer zeit in der Probezeit die erste AU auf seinem Tisch liegt.

Bei einer AU besteht immer Lohnfortzahlung, egal wann du die neue Arbeit aufgenommen hast.

und

Es werden aber keine 6 Wochen Lohnfortzahlung gewährt, da du erst angefangen hast.

Ja was denn nun???

Und "egal wann du die neue Arbeit aufgenommen hast" ist falsch, da Anspruch auf Lohnfortzahlung erst nach 4-wöchiger ununterbrochener Beschäftigung besteht (statt dessen zahlt die Krankenkasse Krankengeld)!

Es kommt beim neuen AG nicht gut an, wenn schon nach kurzer zeit in der Probezeit die erste AU auf seinem Tisch liegt.

Arbeitnehmer werden in der Probezeit ja auch krank, weil es so schön lustig ist - oder was?!?!? Man sucht sich das nicht aus!!!

Herrgott, was für eine Antwort!!

0

Ich bin leider schon vor Arbeitsaufnahme Psychisch erkrankt.. habe dann trotzdem versucht arbeiten zu gehen.. es klappt nicht.. mehr brauch ich nicht zu rechtfertigen.

0

Die Krankenkasse soll sich mit dem AG in Verbindung setzen.

Bitte als Fragesteller die Kommentarfunktion unter einer Antwort benutzen wennn etwas ergänzt werden soll.

Was möchtest Du wissen?