Lohnfortzahlung im Krankheitsfall bei Minijob?


22.06.2020, 19:04

Edit: Sie hat sich auf der Arbeit schwer am Fuß verletzt, keine Ahnung ob das irgendwas ändert.

4 Antworten

Wenn sie regelmässig Arbeitet, dann ist ihr das zu zahlen, was sie immer in der Zeit verdient.

Arbeitet sie unregelmässig wird ihr Lohn nach dem Durchschnitt der letzten 12 Wochen berechnet.

Wie gesagt, sie ist immer da. Fehlt nur sehr sehr selten und ansonsten sehr zuverlässig. War in der Corona hoch Zeit teilweise sogar 2 mal am Tag da!

0
Lohn nach dem Durchschnitt der letzten 12 Wochen berechnet

Das gilt nur für das Urlaubsentgelt, wenn der Geldfaktor und nicht der Zeitfaktor zu berücksichtigen ist.

Bei der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ist bei unregelmäßigen Arbeitseinsätzen der Durchschnitt aus den letzten 6 bis 12 Monaten (je nach Grad der Unregelmäßigkeiten) zugrunde zu legen.

0

Wurde das als Arbeitsunfall registriert? Selbstverständlich muss das bezahlt werden. Wenn die Chefin nicht darauf eingeht, hilft das Arbeitsgericht gerne weiter.

Wird denn Urlaub bezahlt?

Soweit ich gelesen habe und wie ich von einigen Bekannten weiss ist sie jedoch dazu verpflichtet! Liegen wir da alle falsch oder handelt ihre Chefin falsch?

Die Chefin liegt hier eindeutig falsch: siehe den Link von Spezialmann!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?