Lohnfortzahlung bei Arbeitsunfall nach der 6. Woche im minijob...wer zahlt weiter?

2 Antworten

Die Krankenkasse. Du kriegst dann nur noch ein paar Prozente, ich glaube 60, bin mir aber nicht so sicher. In dem Jahr, in dem Dir das passiert, solltest Du sämtliche Quittungen für Zuzahlungen von Medikamenten aufheben. Das kannst Du am Jahresende bei der Krankenkasse einreichen und bekommst etwas wieder.

hi, danke erst mal.

Da mein Arbeitgeber keine KK-Anteile bezahlt,werd ich denk von denen auch nichts erhalten oder?

0
@wildsau777

Nein, bei einem Arbeitsunfall zahlt die BG die Kosten der Heilbehandlung. Wesentlicher Unterschied: die Unfallversicherung sprich die BG kennt keine Eigenanteile, nur bei Kosten für Medikamente etc., die höher sind als die sog. Festbeträge, musst du den Unterschiedsbetrag selbst zahlen. Wenn du bereits Eigenanteile geleistet hast (Apotheke, Krankenhaus etc.) kannst du die Quittungen an die BG senden mit der Bitte dir diese zu erstatten. Ansonsten achte darauf, dass Ärzte etc. direkt mit der BG abrechnen.

Tipp: Die BG erstattet auch Fahrtkosten für nachgewiesene Fahrten zum Arzt, Krankenhaus, Physiotherapie etc. Eine Bestätigung über die Behandlungstermine nebts einem Ausdruck aus Google-Maps reicht in aller Regel aus. Bezahlt werden Hin- und Rückweg.

Gute Besserung.

0

Hoi.

Ja, die BG übernimmt das sogn. Verletztengeld, welches dann durch die Krankenkasse ausgezahlt wird.

Verletztengeld ist 80% vom letzten Brutto, maximal aber das Nettogehalt.

http://www.vbg.de/DE/2_Versicherungsschutz_und_Leistungen/3_Was_leisten_wir/3_Geldleistungen/geldleistungen_node.html;jsessionid=5820F3F8FC82302E919B35069F127145.live2

Ciao Loki

Hi und danke erstmal,

kann das auch direkt von der BG bezahlt werden,denn mein Arbeitgeber bezahlt nichts in die KK,da ja minijob? gruß

0
@wildsau777

Ein Minijob beinhaltet nicht automatisch einen Krankenversicherungsschutz den allein der Arbeitgeber bezahlt, der führt im pauschalierten Verfahren lediglich die Beiträge zur Renten- und Arbeitslosenversicherung ab. Bei Minijobbern besteht der frühere Krankenversicherungsschutz weiter, meistens im Wege der Familienversicherung über den Ehepartner, Vater oder Mutter oder aus einem anderen, sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis.

Wenn du krankenversichert bist wird die KK im Auftrag der BG zahlen, die BG zahlt in Ausnahmefällen aber auch selbst. Und zwar immer dann, wenn der Verletzte nicht Mitglied einer Krankenkasse ist (z. B. Selbstständige).

0

Zhalt die BG bei minijob Arbeitsunfall Krankenhaustagegeld bzw Genesungsgeld?

...zur Frage

Lohnfortzahlung bei Minijob auch nach 6 Wochen Krankheit? -> Arbeitsunfall

Hallo,

ich hatte vor 6 Wochen einen Arbeitsunfall der über die BG abgerechnet wird. Nun muss ich noch länger zu Hause bleiben. Steht mir weiterhin Lohnfortzahlung zu, auch wenn es nur ein 400,-€ - Job ist???

DANKE

...zur Frage

Lohnfortzahlung nach Arbeitsunfall - Teilzeit Vertrag, Vollzeit arbeiten?

Am Morgen des 16. Oktobers hatte ich einen schweren Arbeitsunfall. Wir arbeiten in der Dauernachtschicht. Mein Arbeitsvertrag ist für 20 Stunden pro Woche (4 pro Nacht) aber in der Realität arbeite ich im Durchschnitt knapp 7 Stunden pro Nacht. Nun wurde mir für die 6 Wochen Lohnforzahlung tatsächlich nur die 4 Stunden pro Nacht aus dem Arbeitsvertrag berechnet, nicht die Anzahl der Stunden, die ich wirklich arbeite. Gilt alles, was ich über den Vertrag hinweg arbeite als Überstunden? Und falls dem so ist, wären diese Überstunden somit nicht auf die Lohnfortzahlung hin anzurechnen? Auch bei meinem letzten Urlaub wurden nur die 4 Stunden pro Nacht ausgezahlt. Derzeit warte ich auf Rückruf von unserer Personalabteilung.

...zur Frage

Arbeitsunfall Lohnfortzahlung wenn man zwei Stellen hat

Hallo! Ich habe demnächst zu meinem Hauptjob einen Minijob. Nun möchte mein Chef, dass ich einen Vertrag unterschreibe in dem steht, dass ich auf mein Gehalt verzichte falls ich in der anderen Firma einen Arbeitsunfall habe. Falls ich das nicht tue will er mir den Minijob verbieten. Ich möchte nun wissen ob er das überhaupt darf, und ob der Vertrag überhaupt rechtwirksam wäre. Vielen Dank Laborhexe

...zur Frage

Arbeitsunfall im Nebenjob - wer zahlt was?

Hallo Ich hatte vor einigen Wochen einen Arbeitsunfall. Aus der Lohnfortzahlung bin ich nun raus. Nun erhalte ich von der Krankenkasse einen Teil, was nach meiner Rechnung nach ca 80 % von meinem Hauptjob ausmacht und 80 % von der Bg was quasi mein Nebenjob ausmacht. Ist das so richtig ?

Und mein Chef aus meinem Nebenjob muss mir ja auch mein Lohn weiterzahlen. Da dort mein Gehalt im Monat sehr unterschiedlich ist, wird dort dann ein Durchschnittswert errechnet ? Falls ja, wie stellt dieser sich zusammen ?

Vielen Dank für die Antworten 😊

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?