Lohnerhöhung nur für mich, nicht für meine Kollegen, bei gleicher Arbeit!

3 Antworten

Ich würde nicht mit der Vorgesetzten darüber reden. Auch nicht, dass Du weißt, wie viel die anderen verdienen und die jetzt wissen, wie viel Du verdienst. In meiner Firma wurde mir mal gesagt, dass das sogar ein Kündigungsgrund sein kann, obwohl das Gesetz etwas anderes sagt. Ist eine Kündigung erst mal ausgesprochen, wird sie nicht oft wieder zurück genommen. Wenn dann wird der Kündigungsgrund geändert. Also sei vorsichtig.

Wenn Du mit ihr reden möchtest, dann bedanke Dich erst mal für die Lohnerhöhung und dann frag sie, wie es dazu kam, wenn es nicht sogar dabei steht. Ich hab meine nämlich auf einem gesonderten Schreiben gesehen, der der Lohnabrechnung bei lag.

dann bedanke Dich erst mal für die Lohnerhöhung

Ich glaub's ja wohl !!!!

Bedanken für eine Lohnerhöhung von 4,50 € auf 5 € ?????

Es handelt sich hier um Entlohnungen, die je nach Region oder Tätigkeit unter den Tatbestand der Sittenwidrigkeit fallen können !!!!

1
@Familiengerd

Ich weiß. Sowohl 4,50 als auch 5 Euro sind ein schlechter Scherz. Aber mit Honig kommt sie weiter, als mit dem Knüppel. Sie will ja was von ihrem Vorgesetzten wissen. Also ist Bedanken schon mal kein schlechter Anfang. Wenn sich die Herren und Damen unserer Obrigkeit endlich mal geeinigt haben, kann sie immer noch den Knüppel aus dem Sack lassen und mit nem Anwalt auftauchen.

1
@Tamuril

Nein, man muss nicht den "dicken Knüppel" hervorholen - wenn man es sich möglicherweise auch überhaupt nicht "leisten" kann.

Aber erst recht muss man sich nicht bedanken!

0

5 Euro Stundenlohn ? Was ist das für ein Job ? Wo gibts den sowas ?

Wenn Deine Kollegen damit nicht zufrieden sind, dann sollten sie selbst nachfragen und keinesfalls Du.

Willst Du nach der Gehaltserhöhung, die Du Dir vielleicht durch mehr Einsatz oder weniger Fehler oder ... offensichtlich verdient hattest, jetzt nachträglich den Meckerfritzen geben?

Ferienjob: 4,50€ = unterbezahlt?

Hi. Ich mach ab Montag nen Ferienjob. Dort bin ich 8 Stunden lang in der Sonne und mache körperlich sehr anstrengende Arbeit. Ich bin 16 und verdiene dann 4,50€ die Stunde, da sie meinten das ich nicht mehr bekommen darf weil ich Schüler bin.. Meiner Meinung nach für die Arbeit ziemlich wenig, aber ich brauche das Geld nunmal für mein Mountainbike, auch wenn es dann vom Geld her gerade so reichen würde.

Nun ist die Frage: Ist das echt so unterbezahlt? Viele verdienen bei einfachen Dingen schon 6€.. Ist es wirklich so das ich laut gesetzt nur 4,50 € verdienen darf? Falls nicht, wie könnte man das ohne unhöflich zu seien abklären? An sich mag ich die Firma ja.

Ich brauch das Geld echt.

...zur Frage

Verdienst als Pizzabote

Was ist die Regel beim Pizza Ausfahren Wie viel bekommt man die Stunde. Mir wurden 4,50 Euro gesagt. Das ist doch sehr wenig. Ist das der übliche Stundenlohn? Und wie viel bekommen dann Kuchenhilfen?

...zur Frage

Schlüsseldienst stellt überteuerte Rechnung aus -Wer hat recht?

Hallo,

anscheinend ist das ein leidiges Thema und diesmal muss ich damit kämpfen.

Vor ein paar Wochen haben wir uns bei einem Kollegen nachts aus seinem Haus ausgespeert. Blöd gelaufen... .Wir haben dann einen Schlüsseldienst gerufen und uns eigentlich nix böses weiter gedacht. Die Frau am Telefon konnte uns vorab erstmal keinen Preis nennen und als der Typ dann nach ca. 30 min - 1 Stunde kam, haben wir ihn gefragt wie teuer es sein würde, BEVOR er seine Arbeit gemacht hat. Plötzlich hatte er einen Betrag von ca. 400 Euro aufgelistet!!! Wir haben dann nur gesagt, dass er wieder gehen soll ohne seine Arbeit zu machen. Natürlich gabs ein Streitgespräch, aber die Details erspare ich euch. Jetzt nach ca. 4-6 Wochen kam eine Rechnung, dass er nur aus Kulanz uns die Einsatzpauschale und nicht den vollen EInsatz berechnet.

Meine Frage lautet also: Müssen wir den Typen jetzt die 150 Euro Einsatzpauschale bezahlen oder nicht?

...zur Frage

Lohnerhöhung Leiharbeit Steuern?

Hallo zusammen :)

Folgendes Anliegen ich arbeite seit zwei Jahren bei einem Personaldienstleister bzw Leiharbeitsunternehmen habe derzeit einen Grundlohn von 16.34 Euro plus 25% Nachtschicht zulage nun beträgt mein Grundlohn die Stunde 19.52 die Stunde zzgl 25 % Nachtschichtzulagen

Nun zur Frage :) aufgepasst !

ändert sich für mich Steuerlich irgendwas d.h bleibt mir bei Steuerklasse 1 24 Jahre Alt wohnhaft NRW weniger oder mehr so das ich in eine andere Abrechnung oder ähnliches Falle

...zur Frage

Minijob, Stundenlohn, Brutto= Netto?

Hallöchen! Ich hab ne geringfügige Beschäftigung als Servicemitarbeiterin in einer Schulküche...

Ich habe gerade eine Änderung zu meinem Arbeitsvertrag in der Post gehabt...

Punkt 1.) Mein Vertrag lief nur bis zum 20.12.13...wurde um ein Jahr verlängert... Soweit richtig.

Punkt 2.) mein Stundenlohn beträgt momentan noch 4,50 Euro...ab 20.12.13 bekomme ich laut der Änderung 5 Euro die Stunde brutto... Es wurde nie etwas vom Lohn abgezogen...also ich konnte immer die 4,50 Euro/h behalten( mal abgesehn davon, was das Jobcenter mir abzieht.). Nun habe ich gelesen, das ja bei Minijobs nichts an Steuern usw. abgezogen wird.Das heisst, das sich auch bei 5 Euro/h nichts daran ändert? Ich bleibe leider immernoch unter der Grenze von 451 Euro!

...zur Frage

Zeitarbeit gleicher Lohn wie ungelernt?

Moin moin,

Zurzeit bin ich mit einem weiteren Kollegen einer Zeitarbeitsfirma in dem gleichen Betrieb eingesetzt. Er als Kranfahrer (ungelernt, falls man das überhaupt lernen kann) und ich bin als Betriebselektroniker eingesetzt. Der Unterschied zu uns beiden: Ich arbeite als Facharbeiter im Beruf, er nicht. Dennoch verdienen wie pro Stunde exakt das Gleiche. Ist das so rechtens?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?