Lohnen sich Überstunden bei einem Nebenjob?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Teile deinem Nebnjob cehf mit das er sich an die geseze dafür halten muß und du wirst nicht mal einfach steuerbefreit weil du über 450€ kommst sonder du must dan mehr steuern zahlen außerdem hat er nicht das recht dafür zu sorgen das du deine Vollzeitstelle wegen ihm verlierst Wen er sich jnicht an die absprachen hält must du dort kündiegen und woander eine andere stelles uchen und dir am besten direkt in deinem arbeitsvertrag reinschreiben lassen was dui maxuimal an stunden und versinst haben darfst.Teilt er dic mehr ein als abgesprochen dasn weigere dich du hast ja nch eine vollzeitstelle.DA würde ich dan ehr nachfragen ob da überstunden möglich sind..

Bei einem nebenjob sind eigentlich nur 15 stunden in der woche üblcih nicht mehr.

CleCaeCas 10.10.2015, 12:26

Vielen Dank herakles3000!! Eine Frage bleibt mir allerdings noch offen: Da ich ja nun bereits so viele Stunden habe und bis Ende des Monats Überstunden haben werde, welche Steuern zahle ich ab 450 €? Wenn ich richtig verstanden habe, kann man sich nicht vollständig davon befreien lassen sondern eig. nur von den 3,9% die man schon bis 450 € zahlt? Ich suche nur nach guten Argumenten, damit ich die Stunden nicht antreten muss oder sie auf nächsten Monat geschoben werden.

0
CleCaeCas 10.10.2015, 12:34

Und ist es mein Recht, dass ich verweigern kann über 450 Euro pro Monat zu verdienen, selbst dann, wenn ich die Höchstarbeitszeit nicht verletzt habe, sondern Überstunden aus dem letzten Monat dabei habe? Damit ich keine zusätzlichen Steuerabzüge habe, was sich ja dann gar nicht mehr lohnen würde oder? Ich möchte ja keine Überstunden, die genauso anstrengend sind wie normale Stunden, für ein Appel und n Ei machen.

0
herakles3000 11.10.2015, 13:15
@CleCaeCas

Du kanst mehrarbeit verweigern auch bestimst du wieviele stunden du im nebenjob machst nicht der nchef..Du müstes wahrscheinlich sogar mehr Sozialversicherungen bezahlen wen du über 450€ kommst das soltest du mal diesem chef mitteilen Du kanst zb so argumentieren das du auch einen vollzeitjob hast wird es sich nicht mehr für dich lohnen den neben job auszuführen weil zb dein steuersatz sich erhöht und du zb mehr an sozialversicherungen bezahlen mußt was ja eigentlich nicht bei einem nebenjob so ist..Aber wen du ganz sicher gehen wilst dan frage zb mal beid er gewerkschaft nach oder einnen anwalt.Du kanst deinem nchef ja sagen das du keine zusage mehr von deinem vollzeitarbeitgerbe hast merh als 2 schichten in der woche zu arbeiten und wen er sich nicht daqran hält must du wo anders nach eine stelle suchen den 450€ jobs gibt es überall und in allen branchen besonders jetzt da die weinachtszeit anfängt.

1

Was möchtest Du wissen?