Lohnen sich landwirtschaftliche Betriebe noch?

6 Antworten

Mit einem landwirtschaftlicher Betrieb wird es in Zukunft immer auf den Betriebsleiter ankommen ob damit was zu verdienen ist.

Wenn Du ein Betriebsleiter werden willst ob Bio oder normale Landwirtschaft ist da egal. 

Auf staatliche Hilfe würde ich da nicht bauen, denn die erfolgreichen Betriebe müssen in Zukunft auch ohne staatlich Hilfen zurecht kommen.

Wenn Dir nur die Arbeit Spaß macht ist das super, nur das wird nicht ausreichen um eine landwirtschaftlichen  Betrieb erfolgreich zu führen. Das wird auch für die Nebenerwerbsbetrieb nicht einfacher. 

Die Märkte, die Auflagen und die Kundenwünsche sich ständig in Bewegung, darauf muss man reagieren oder schon eine Schritt voraus sein.

Die Landwirtschaft wie sie heute ist wird es in 10 Jahren nicht mehr geben. Die einen werden Masse erzeugen und die anderen ganz spezielle Nischen besetzen.

Da wird es egal sein ob Bio oder eine andere Form von Landwirtschaft.

Entscheidend ist ob Du Dir es vorstellen kannst selbstständig zu arbeiten, vielleicht auch mit Mitarbeitern ( Chef sein wollen ) mit allen Vor und Nachteilen. Macht da auch deinen Frau mit?

Willst und kannst Du mit deinen Schwiegereltern und deiner Frau zusammenarbeiten?

Deine eigenen Ideen umzusetzen und bereit bist dich ständig weiter zu bilden - was aus meiner Sicht immer wichtiger wird.

Dazu gehört auch Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Verkaufsschulung usw. Als Betriebsleiter  hast Du viele Möglichkeiten - als Arbeiter musst Du das machen was andere Dir sagen.

Frag Dich mal wie soll dein Leben in 10 Jahren ausschauen. Was soll alles dazugehören. Finanzen, Familie, Freunde, Urlaub Hobby`s usw. und frag auch mal deine Frau - damit Ihr am gleichen Plan für eure Zukunft arbeitet. 

Wenn da Landwirtschaft auch dabei ist dann mach die Ausbildung - gute motivierte Landwirte mit Ideen werden immer Erfolg haben egal wo. 

Also es stimmt, dass die Preise sinken. Dennoch subventioniert der Staat hier. Das heißt, dass was fehlt um die Kosten zu deken wird eigentlich von Staat aufgefüllt. Es ist kein Job, der dir viel geld einbrigen wird, wenn du jetzt keinen Großbetrieb hast. Aber davon Leben wirst du schon gut können. Du kusst immer bedenken, Lebensmittel sind überlebenswichtig. Also wird da imme reine Nachfrage existieren.

Wenn jetzt das Abkommen mit den USA verabschiedet wird, werden die Anbaugebiete in Deutschland selber wieder viel beliebter und ich denke ab dann würden die Preise auch wieder steigen.

Aber letztendlich ist das eine Sache, die du entscheiden musst. Ich denke so darüber.

Kommt drauf an was du machst. In die Milchbranche würd ich mich nicht begeben da is kein Geld mehr zu holen.
Ich würde mich - für einen völlig ökologischen/biologischen Bauernhof entscheiden.
Ein Bericht den ich vor längerem mal gesehen habe darüber hat mich fasziniert. Ein Bauer - der auch vor dem Aus stand - hat sich halt erkundigt/eingelesen was er machen könnte. Früher wurden zb Felder jedes Jahr mit anderem Früchten bepflanzt um den Boden nicht auszulaugen. Weiters wurden best. Dinge zugepflanzt (zb. Knoblauch) um weniger Schädlinge zu haben und so weiter und so fort. Früher wusste man wie man möglichst viel Ertrag so erwirtschaftet dass man keine Zusatzmittel benötigt. Dieser Herr zumindest meinte er hätte noch nie so starke Pflanzen gehabt und dementsprechend - weil Ökologisch blablubb - auch gut verdient. Vermute ich würde versuchen mich an das Thema anzunähern. Die großen Milch-, und Bauernbetriebe machen die Preise viel zu kaputt um da als Kleiner noch mitspielen zu können.

Ausbildung abgebrochen - kann ich im selben Betrieb nach einem Neuversuch fragen?

Hallo liebe Community,

Ich habe letztes Jahr aus persönlichen Gründen meine ausbildung abgebrochen. Der Beruf und die Arbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht. Und auch mir den Kollegen habe ich mich sehr gut verstanden. Nun wollte ich frage ob es unnötig wäre da nochmal um eine Ausbildungstelle zu fragen. Ich war sehr fleißig, pünktlich und habe immer mit angepackt. Wie würdet ihr reagieren wenn ich nochmal fragen würde?

Vielen Dank!

...zur Frage

Mit 16 vom zu Hause rausgeworfen?

Bin gerade 16 Jahre alt und beginne gerade eine Ausbildung an einer neuen Schule(bin von Gymnasium geflogen). Wohne alleine mit meiner Mutter zusammen, bis ende dieses Monats. Sie sagt sie hätte eine neue Wohnung(für sich) gefunden und würde mich hierlassen. Ich hab weder Arbeit um Geld zu verdienen, noch kann ich mir wegen meiner Ausbildung Arbeit suchen (kriege bei der Ausbildung kein Geld). Meine Mutter sagt ich wäre zu lang an der PS4 und sie würde sich nur wegen mir aufregen weil ich nie helfe, obwohl sie mich immer ansprechen könnte. Ich werde mich noch bei meiner Mutter entschuldigen und fragen ob wir uns Mal wiedersehen werden... aber helfen wird das nicht.

Wie soll es weitergehen, hat da vielleicht jemand Erfahrung oder Tipps?

...zur Frage

Berufswechsel Ausbildung wie formulieren?

Hallo leute

ich befinde mich seit 2,5 Monaten in einer Ausbildung zum Fachinformatiker. Davor habe ich meine Mittlere Reife mit 1,9 gemacht und folglich drauf mein Fachabi wobei der Abschluss nicht so berauschend war jedoch bestanden. Die Arbeit-Ausbildung einfach keinen spaß und ich kanns mir nicht vorstellen, dass ich diese Tätigkeit mein lebenlang machen kann, da ich keinen spaß habe und ohne motivation zur arbeit gehe. Ich bin noch in der Probezeit vondaher ist es mit dem kündigen kein problem. Ich war schon immer gut in Mathe und bwl und mag diese beiden Fächer auch und würde gerne eine Ausbildung im kaufmännischen machen z.b. Bankkaufmann nur ist meiner Frage wie ich das Formulieren soll?

Hat wer paar tipps? In meiner jetzigen Ausbildung bin ich immer noch sehr fleißig und mache meine Arbeiten auch wenn sie mir nicht so gefallen zu 100% bzw gebe mein bestes. Aber die andere Ausbildung würde mich jetzt doch eher mehr interessieren worüber ich auch bereits ein Praktikum gemacht habe.

Bitte um hilfreiche Formulierungs Tipps und nicht wegen der Rechtschreibung oder sonst was schimpfen habe das schnell formuliert :D

Danke

...zur Frage

Wie kann ich meinem Kalb helfen?

Hallo!

Unsere Kuh hat diese Woche gekalbt und ein Kalb mit stark geschwollenen Vorderbeinen auf die Welt gebracht. Es kann nicht aufstehen und liegt nur. Es trinkt nicht so viel wie die anderen Kälber aber auch ca. 6 Liter am Tag. Durch das festliegen habe ich Angst, dass es eine Lungenentzündung bekommen könnte, da es bereits schwer atmet und generell nicht wirklich fit wirkt. Der Tierarzt war auch schon da und meinte nur wir sollten es erschiessen... nur wenn es trinkt will ich es noch nicht aufgeben, da wir auch schon Kälber durchgebracht haben die anfangs garnichts getrunken haben. Hat jemand vielleicht auch eine Idee welche Krankheit das sein jönnte? Der inkompetente Tierarzt konnte uns dazu auch nichts sagen...

...zur Frage

Bewässerungsmethoden in Saudi-Arabien (trockene Subtropen)?

1.Kennt ihr die Bewässerungsmethoden für die Landwirtschaft in Saudi-Arabien ?

2.Oder Allgemein Bewässerungsmethoden in trockenen Subtropen ?

...zur Frage

Ausbildung abbrechen wegen Depression / Neue Ausbildung finden

Hallo liebe Community!

Vor ca. 3 Monaten wurden bei mir Depressionen festgestellt (F32.2) und zum großen Teil hängen sich mit meiner Momentanen Ausbildung sowie dem Betrieb zusammen. [Ich war auch 1 Monat in der Psychiatrie] Ich bin derzeit in einem Handwerklichen Beruf tätig bei dem der Betrieb von Mobbing, extreme Arbeitszeiten etc. geplagt ist. Ich wollte schon seit dem ich ein kleiner Steppke bin etwas mit PCs machen (Fachinformatiker FR Systemintegration). Ich bewerbe mich auch schon fleißig, doch langsam sinken die Chancen auf einen Neuanfang.

Doch wie ist es wirklich? -> Wird man abgestempelt wenn man eine Ausbildung begonnen hat (bis ins 2. Lehrjahr) und dann abbricht? Ist es mir möglich in meiner Bewerbung zu erwähnen dass ich aus gesundheitlichen Gründen die Ausbildung beendet habe oder zählt dies nicht? Wenn ja: Der neue Betrieb fragt sicher nach den gesundheitlichen Gründen und meiner Meinung nach wird man doch dann sicherlich abgestempelt, sobald die das Wort "Depressionen" hören.

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Vielen Dank schon mal im Voraus & einen guten Start in die Woche !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?