Lohnen sich 3-4 Monate Japan Schüleraustausch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, ich war auch im Ausland mit INTRAX und ich sage dir es lohnt sich!! Ich habe so viele unglaubliche ERfahrungen gemacht und so viel gelernt das möchte ich nicht missen! Mit Intrax kannst du 3 Monate oder ein ganzes Schulhalbjahr (5 MOnate) nach Japan, dabei wäre sogra im Preis mit inbegriffen ein Einführungstreffen in Tokio. Bevor du deinen AUstausch antritts findet ein Vorbereitunsgwochenende statt bei dem du alles wichtige bezüglich Versicherungen, Heimweh (falls das überhaupt aufkommen sollte) Umgang mit neuen Kulturen etc erfährst und andere Austauschschüler kennen lernst :) Ich erinnere mich gerne an meine Zeit mit der Gastfamilie unddie Zeit an der Sschule zurück ich habe so viele DInge erlebt die ich in Deutschland nicht hätte erleben können, und habe die Kultur kennen gelernt wie es als Tourist nicht möglich ist, dadurch das du als Teil der Familie zählst wirst du auch in alle Familientraditionen etc eingebunden. Z.B kannst du an der Schule AGs belegen mit Teezeremonien, Kendo etc). Ich rate dir sehr dazu und hoffe ich konnte helfen :) liebe Grüße

Hallo :)

Ein Aufenthalt im Ausland lohnt sich meiner Meinung nach immer. Ich selbst habe schon 4 Aufenthalte mitgemacht (4 Wochen, 3 Monate, 4 Monate und 10 Monate) und würde keine dieser Erfahrungen rückgängig machen wollen.

Der längst Aufenthalt war an einer amerikanischen High School und das war eine unglaublich tolle Zeit :)

Wenn du ernsthaft darüber nachdenkst einen Schüleraustausch zu machen, solltest du mal bei schueleraustausch.net vorbei schauen. Dort findest du Antworten auf (fast) alle Fragen rund ums Thema Schüleraustausch und auch einige Angebote von unterschiedlichen Organisationen. Wie viele auch etwas in Japan anbieten weiß ich leider nicht, aber ich bin sicher, dass du auch dazu was finden wirst.

Viel Spaß beim Stöbern und Planen ;)

Lohnen fuer was?

Um 3-4 Monate irgendwo Spass zu haben, am Ende aber lediglich Zeit verschwendet hat, die in die eigene Schullaufbahn haette investiert werden koennen? Dann ja.

Um eine fremde Sprache und Kultur kennenzulernen und dann am Ende auch sagen zu koennen, dass man einen Erkenntnisgewinn hatte, der einem im spaeteren Berufsleben vielleicht einen Vorteil verschaffen koennte? Eher nein.


Von einem Auslandsjahr an einer japanischen Schule rate ich immer ganz gerne ab, da es im Endeffekt eher wenig bringt, denn normalerweise hat der Schueler nur keine bis wenige Vorkenntnisse auf denen vernuenftig aufgebaut werden kann. Am Ende eines Jahres (nach 3-4 Monaten kann man im Grunde gar nix verlangen) kommen viele Schueler mit einem einfachen Mix aus Dialekt und Jugendsprache zurueck, der dann erst einmal wieder abtrainiert und sortiert werden muss. Die Sprache lernt man in einem Jahr auf jeden Fall nicht ausreichend genug (in 3-4 Monaten erst recht nicht), sodass man danach richtig anfangen sollte zu lernen. Auch ist der Verzicht auf die Zeit in der eigenen Schule nicht unbedingt gut.

Besser waere hier ein Studienaufenthalt an einer japanischen Uni (im Laufe des eigenen Studiums) oder auch ein Praktikum in einer japanischen Firma (im Laufe des eigenen Studiums) mit bereits ausreichend guten Japanischkenntnissen, die man sich aneignet, bevor man sich diesem Projekt ueberhaupt zuwendet. Auch hier sollte man entsprechendes Kleingeld einplanen, wobei Praktika auch bezahlt sein koennen.

Ein laengerer Aufenthalt in Japan (der Sinn machen soll) lohnt sich erst dann, wenn man danach sagen kann, dass man gutes und brauchbares Japanisch spricht. Dafuer muss man bereits vor dem Aufenthalt entsprechend gut sein und etwas haben, worauf man aufbauen kann. Einfach hin, weil das ja ein so tolles Land ist, endet fuer den betroffenen oft in einem Desaster.

Auch darf man nicht vergessen, dass man eine bestimmte Zeit braucht, um sich ueberhaupt an die Heimat auf Zeit zu gewoehnen. Das setzt in der Regel erst nach ein paar Monaten ein, wenn man erste Hindernisse ueberwunden und begonnen hat, sich einzuleben. Aber, wenn du diesen Zeitpunkt erreichst, reist du auch schon wieder ab. Als mehr, als einen teuren und laengeren Urlaub wird man das also gar nicht werten kommt.

Ob sich das lohnt? Ich sage nein.

würde sich das lohnen ?

Je nachdem, was dein Ziel ist, aber meiner Meinung nach lohnt sich ein Aufenthalt im Ausland (fast) immer. Außerdem sind 3-4 Monate schon eine relativ lange Zeit. Wenn du es dir zeitlich und finanziell leisten kannst, würde ich auf jeden Fall mitmachen. Du wirst so viel interessantes erleben. Eine andere Kultur, eine ganz andere Psyche (wenn es dort so ist, wie es in Animes immer dargestellt wird^^). Von daher: Nutze die Chance, du weißt nicht ob du jemals wieder für 3-4 Monate nach Japan kommst und dann auch noch bei einer Familie unterkommst und nicht nur als Touri von Hotel zu Hotel pilgerst.

P.S. Ich beneide dich um diese Möglichkeit, bei mir war es glaube ich Frankreich...

Auf jedenfall. Wenn Zeit und Geld da ist..

Jedenfalls solltest du ein paar Grundkenntnisse im japanischen besitzen:)

Klar lohnt sich das. Kannst du denn japanisch?

Was möchtest Du wissen?