Lohnabrechnung am Ende des Jahres

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist die sog. Lohnsteuerbescheinigung. Sie wird für gewöhnlich im Februar des Folgejahres verschickt.

Zu der Steuererklärung dazugetan muss sie nicht zwingend werden, da im Rahmen des elektronischen Lohnsteuerabzugsverfahren die relevanten Daten bereits dem Finanzamt bekannt sind.

bis vor einem Jahr bekam man ja die ausgefüllte Lohnsteuerkarte vom Arbeitgeber, ich denke, es gibt heute stattdessen eine Lohn-Jahresabrechnung. Das kann aber etwas dauern,je nach Anzahl der Arbeitnehmer. Ich denke, wenn es kein Großbetrieb ist, bis Ende d.Monats.

Lohnsteuer bei halbem Jahr Vollzeit-Arbeit und halbem Jahr Masterand?

Hallo zusammen.

Ich habe letztes Jahr (März-August) meine Masterarbeit geschrieben in einem Unternehmen. Währenddessen war ich (soweit ich weiß) als "Freiberufler" eingestellt und habe 700€ überwiesen bekommen. Ich habe jedoch nie irgendeine Art von Abrechnung bekommen, auf der ersichtlich wäre ob ich steuern gezahlt habe. Von Oktober bis Dezember habe ich dann Vollzeit gearbeitet und dementsprechend auch voll Steuern gezahlt. Ist es ratsam nun eine Steuererklärung zu machen? Ich habe mir sagen lassen, dass ich bei einem sogenannten "Lohnsteuerjahresausgleich" einen großen Teil der Steuern wiederbekommen würde. Ist das wahr? Und handelt es sich hierbei um eine normale Steuererklärung die ich auch z.B. mit WISO machen könnte? Und muss ich die 700€ monatlich aus meiner Master-Tätigkeit auch eintragen oder nur die Zahlen aus meiner Jahres-Abrechnung?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Viele Grüße

...zur Frage

Anlage AV in der Steuererklärung

Hallo zusammen!

Ich sitze grad an meiner Steuererklärung, genauer gesagt an Anlage AV. Dort steht: RV-pflichtige Einnahmen 2013 (Entspricht i.d.R. dem Bruttoeinkommen 2013) mit dem Hinweis, dass ich diesen Betrag auf meiner Meldebescheinigung zur Sozialversicherung finde. Den hab ich jetzt dort eingetragen. Doch was meinen die mit dem tatsächlichen Entgelt? Wo genau finde ich diesen Betrag? Denn nirgendwo (nicht auf der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung oder auf meiner letzten Abrechnung des Jahres 2013) findet sich genau der Betrag, der auch auf der Meldebescheinigung steht. Über Hilfe wäre ich sehr dankbar!

Grüße PolarSun

...zur Frage

Was kriegt man an Steuern wieder?

Hallo zusammen,

Ich bin derzeit im Arbeitsverhältnis und mir ist das Thema Steuern in den Kopf gekommen.

Wahrscheinlich nur eine Verständnis frage.

Am Ende des Jahres muss man eine Steuererklärung vorlegen. Doch was bekommt man alles wieder ? Ich weiß ich kann meinen Arbeitsweg usw per Pauschale zurück erhalten. Doch wie siehts mit der Lohnsteuer aus ? und was wäre noch drinnen ?

Vielen Dank!

Gruß

...zur Frage

Wie Komparsen-Gage bei Steuererklärung angeben?

Hallo liebe Community,

ich bin Student und arbeite in den Semesterferien als Komparse für TV-Produktionen. Da ich weniger als 70 Tage arbeite und auch nur knapp 1700 Euro im ganzen Jahr verdient habe, möchte ich mir gerne meinen Steuerabzug (Kirche, soli, lohnst.) zurückholen, da dieser in 80 Prozent der Fälle gezahlt wurde.

Muss ich jetzt tatsächlich jede einzelne Tätigkeit als ganz normalen lohnsteuerpflichten Job angeben oder kann ich das alles irgendwie über nebenberuf zusammengefasst angeben?

Ich bin gerade leicht am verzweifeln, würde mich daher über eure hilfreichen Antworten freuen.

LG

...zur Frage

Steuererklärung "festgesetzt werden" 1000€ mehr als letztes Jahr?

Ich bin gerade dabei meine Steuererklärung für 2017 zu machen.

Nachdem ich soweit fertig war konnte ich am Ende mir eine Steuerberechnung anschauen. Dort stehen jetzt bei "festgesetzt werden" 1000€ mehr als im Vorjahr. Wie kann das sein? Wenn das so bleibt müsste ich nachzahlen was ich sonst noch nie musste. Bruttolohn, Soli und Lohnsteuer hab ich richtig eingegeben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?