Lohn wurde auf Konto mit gekündigtem Dispo und Pfändung gezahlt. Wie komme ich an das Geld?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Damit wären nur ein Teil Ihrer Verbindlichketien erledigt. Solange die Pfändung besteht, erhalten Sie garnichts! Nachdem die Pfändung durch Überweisung (Pfändungs- und Überweisungsbeschluß) erledigt ist, steht Ihnen Guthaben auf dem Konto wieder zur freien Verfügung. Überziehungen sind aufgrund der Löschung des Dispositionskredites ausgeschlossen.

Es gibt einen Freibetrag von um die 950 Euro an den sie nicht ran dürfen! Immer nach Eingang auf deinem Konto kannst du 14 Tage darüber verfügen (das ist Gesetz)! Dieser Freibetrag lässt sich auf Antrag auch erhöhen, wenn man beispielsweise Kinder hat! Alles darüber hinaus kann gepfändet werden! Am Besten mit den Gläubigern verhandeln, um die Pfändung wieder loszuwerden!

Hallo,

du solltest dich mit deiner Bank in Verbindung setzen,der Dispo wurde ja wegen der Pfändung gekündigt und falls du in Lage bist die Pfändung zu begleichen, wird dir die Bank ja wieder einen Dispo einräumen (Gehalt kommt ja drauf, wie du schreibst)

Der Bank liegt auch viel daran, dich als Kunden nicht zu vergraulen, vondaher lassen die mit sich reden!

MfG

Es gibt einen pfändungsfreien Betrag, alles über diesen hinaus kann abgezogen werden, wenn eine Pfändung vorliegt. Wie hoch der Betrag ist hängt von der individuellen Familiensituation ab, heißt bitte nachschlagen.

Edit: Geh am Besten mal zu einer Schuldnerberatung und lass dich beraten. Die Helfen notfalls auch mit den Schreiben an die Gläubiger.

So einen Fall habe ich gerade im Freundeskreis.Die Bank blieb Knallhart und gab keinen einzigen Euro heraus,trotz Gesprächen.

es gibt Pfändungsgrenzen ,an die darf die Bank nicht dran.

die Pfändungsgrenze spielt in diesem Fall keine Rolle,da die Bank das geld für die Rückzahlung des Dispos hergenommen hat

0

Was möchtest Du wissen?