lohn v.1150,hartz aufstockung,3 unterhaltspfl. kindern(da bg auch Freundin) 100 euro lohnpf. wg. unterhalsv. als noch nicht zusammen gewohnt und job,rechtens?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was möchtest du denn jetzt genau wissen ?

Du wohnst also mit deiner Freundin zusammen und ihr bildet eine BG - ( Bedarfsgemeinschaft ),dann bist du deiner Freundin nach dem BGB - schon mal nicht zum Unterhalt verpflichtet.

Wenn sich deine Frage nun auf die 100 € Lohnpfändung bezieht,dann giltst du als Single und dann ist dein Nettoeinkommen bis zum Pfändungsfreibetrag pfändbar und das eben dann nur für einen Single,wenn du mit deiner Freundin nicht noch selber min. 1 leibliches Kind hättest.

Dann würdest du diesem Kind ja auch zum Unterhalt verpflichtet sein und dann dürfte von deinen 1150 € nichts mehr gepfändet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe ja 3 kinder mit meiner Freundin zusammen und um den unterhalt geht es ja,hab bevor wir zusammen gezogen sind eigene Wohnung gehabt aber zahlungsunfähig deshalb unterhalsvorschuss.da ich ja nun 1150 lohn mit in BG bringe und mein ältester 216 bvj bekommt sie/wir rund 380 euro zur miete zu gesteuert(daher sehe ich das als unterhalt für meine Freundin an,da sie vorher als ich arbeitslos(vor 5 jahre) und die 216 bvj noch nicht waren war  766 hartz+volle Warmmiete+mein hartz).laut titel gilt bei unterhaltsrückzahlung/Pfändung der normale Selbstbehalt nicht.klar,schulden sind schulden aber unterhalspflicht geht doch vor.???????????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist eine Lohnpfändung.die sind vor dem Konto am geld.hab mich schon durchs netz gewühlt und sehe da:bei 1939 euro wären 49 cent pfändbar bei 3 kinder.bin800 euro davon entfernt und da ja mein einkommen auch bei meiner Freundin angerechnet wird ja eher 2169,99.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar können sie dir deinen lohn pfänden...

allerdings kannst du einfach zu deiner bank gehen und dein konto in ein p-konto umwandeln lassen.

dann behältst du den nicht pfändbaren betrag zu deiner verfügung und alles drüber wird tot gelegt bis die pfändungen ausgezahlt werden können.

der pfändungsfreibetrag ist höher als 1150 euro. somit würdest du alles abheben und ausgeben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?