Lohn ohne Gehaltsabrechnung- erlaubt?

2 Antworten

erst Lohn, dann Gehalt: entscheide dich

Beim Gehalt reicht eine Abrechnung zum Jahresanfang, der Betrag bleibt immer gleich

der Lohn kann von Monat zu Monat differieren; da sollte es ein Muss sein.

einfach nur das geld erhalten ohne irgentein Beleg dafür

0
@peterobm

und wenn man nur das geld in einem Umschlag in die Hand gedrückt bekommt und das wars?

0
@StarTomHamburg

Generell ist Barzahlung (gegen jeweilige beidseitige Quittung) erlaubt.

Bei absolut gleichbleibendem Gehalt ist zumindest eine Januar- und eine Dezemberabrechnung (mit den aufgelaufenen Jahressummen) notwendig.

Bei jeder Änderung der Bruttobezüge ist im entsprechenden Monat eine Abrechnung zu erstellen.

Anm.: Eine Barzahlung ohne Quittung und ohne jegliche Abrechnung wäre rechtswidrig (und riecht tatsächlich nach Schwarzarbeit). In diesem Fall im ersten Schritt sofort die eigene Krankenkasse konsultieren!  

1
@Nightstick

So ist es!

Grundlage ist die Gewerbeordnung GewO § 108 "Abrechnung des Arbeitsentgelts" Abs. 1 und 2.

1

Die Differenzierung "Lohn - Gehalt" ist hier belanglos.

Es besteht erst einmal ein Anspruch - und dann immer wieder, wenn es Veränderungen bei den Berechnungen gibt.

1
@StarTomHamburg

das hab ich doch garnicht gefragt,

???

Ich habe die Antwort von peterobm kommentiert, nicht Deine Frage beantwortet!!!

0
@StarTomHamburg

warum packt man so relevante Sachen nicht mit in die Frage??

und wundert sich, 

dass man sowas wie Kontoauszug annimmt. Lohntüte ist heutzutage eine Seltenheit. 

1
@StarTomHamburg

Das kann man - das muss man aber nicht.

Bevor ich da "ein Fass aufmachen" würde, würde ich (ich wiederhole mich) im ersten Schritt zur eigenen Krankenkasse gehen.

1

Ich glaub das Wort dafür wäre Schwarzarbeiten

und wenn man einen Arbeitsvertrag hat?

0
@StarTomHamburg

Dann begeht der Arbeitgeber (ganz grob gesagt) Steuerhinterziehung und das ist Strafbar

Rechtlich bin ich aber nicht so gut darüber Informiert du solltest mal Schwarzarbeit googeln oder so

0

"Schwarzarbeit" oder "Steuerhinterziehung" haben nichts damit zu tun, ob der Arbeitnehmer eine Abrechnung erhält oder nicht - auch wenn er einen Anspruch darauf hat.

0

Lohn gekürzt wegen Schaden beim Kunden

Hallo!

Elektriker hat bei einem Kunden versehentlich durch heißen Bohrer ein Loch in den Teppich gemacht. Arbeitgeber hat daraufhin einfach 425 € vom Lohn einbehalten ohne das der Arbeitnehmer dies in irgendeiner Form schriftlich erhalten hat. Es wurde dem Arbeitnehmer auch nichts von einer Ablehnung der Versicherung des Arbeitgebers mitgeteilt... Ist es rechtens einfach den Lohn zu kürzen? Der Arbeitnehmer hat den Schaden ja nicht mit Absicht verursacht. Arbeitnehmer ist inzwischen nicht mehr bei dieser Firma beschäftigt und die 425 € wurden ihm von seinem letzten Gehalt einfach abgezogen. Besteht eine Chance das fehlende Geld über einen Anwalt zurück zu bekommen?

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Darf mein Arbeitgeber mir meine Gehaltsabrechnung per Mail schiecken?

Darf mein Arbeitgeber mir meine Gehaltsabrechnung per Mail schiecken, auch wenn ich damit nicht einverstanden bin?

Mein Arbeitgeber möchte zukünftig nur noch per Mail die Gehaltsabrechnung verschicken und nicht mehr per Post.

...zur Frage

Lohn-/Gehaltsabrechnung ausgehändigt?

Sorry für die etwas eigenartige Frage. Ich arbeite zum ersten mal. Kriegt man vom Arbeitgeber sein Lohn-/Gehaltsabrechnung ausgehändigt?

...zur Frage

Darf Arbeitgeber Geld vom Lohn abziehen?

Hallo,

ich habe mal eine Frage. Darf der Arbeitgeber etwas vom Lohn abziehen, wenn der Arbeitnehmer mit einer eigenen Kasse arbeitet ( Supermarkt, Hotel) und immer wieder Fehlbeträge hat? Wie kann man den Arbeitnehmer bestrafen außer mit einer Abmahnung und Kündigung. Es kann natürlich auch sein, dass der Arbeitnehmer immer wieder in die Kasse greift und der Arbeitgeber kann das nicht beweisen. Kann man zum Beispiel sagen, wenn in der Kasse am Ende der Schicht 50€ fehlen, dass man dann die 50€ vom nächsten Lohn abzieht oder die Hälfte? Das würde den Arbeitnehmer dann ja auch motivieren besser zu arbeiten, damit er keine Fehlbestände hat. Bin auf eure Antworten gespannt.

...zur Frage

Was passiert wenn der Arbeitgeber einen Arbeitnehmer zu spät anmeldet?

Hallo,

ein Arbeitnehmer muß spätestens 6 Wochen nach Arbeitsbeginn vom Arbeitgeber angemeldet sein. Was hat der Arbeitgeber für Konsequenzen zu erwarten wenn er einen Arbeitnehmer erst nach 8 oder 12 Wochen anmeldet?

...zur Frage

Geld empfangen obwohl nicht angestellt?

Hallo. Angenommen mein ex Arbeitgeber überweist den Lohn obwohl der Arbeitnehmer nicht mehr angestellt ist, sprich ein Fehler vorliegt. Arbeitnehmer gibt das Geld aber aus. Was passiert dann? Ist das strafrechtlich relevant oder nicht ? Was kommt auf den Arbeitnehmer zu? Die österreichische Rechtslage bitte

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?