Lohn nach falscher SK nicht nachgezahlt

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Lohnsteuer nach Klasse VI musste der Arbeitgeber ans Finanzamt abführen. Die darin enthaltene zuviel gezahlte Steuer erhältst du über den Lohnsteuerjahresausgleich zurück. Damit hat der Arbeitgeber gar nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HakkePat
25.01.2013, 15:16

Was meinst du damit? Du kannst doch nicht einfach ein Wort herausgreifen und irgendeine Feststellung machen. Das hilft mir jetzt überhaupt nicht weiter. Wie komme ich an mein Geld? :(

0

Der Arbeitgeber hat das Jahr 2012 offenbar schon abgerechnet. Du wirst von ihm eine elektronische Steuerbescheinigung erhalten. Darin wird das Bruttogehalt, die Sozialversicherungsbeiträge und und die tatsächlich einbehaltene Lohnsteuer bescheinigt. Wenn Du Deine Einkommensteuererklärung (nicht den Lohnsteuerjahresausgleich, den gibt es schon lange nicht mehr!) 2012 ausfüllst, trägst Du die Zahlen aus den elektronischen Steuerbescheinigungen in die Anlage N ein. Dann kannst Du bei der Berechnung feststellen, ob und wie viel Lohnsteuer Du zurück erhalten wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HakkePat
25.01.2013, 16:48

Aber das ist doch nicht richtig oder. Wieso muss ich jetzt büßen, weil mein Arbeitgeber unachtsam war? Er hat doch gegen die vertraglich geregelte Zahlungsfrist verstossen!?

0

Was möchtest Du wissen?