lohn nach 6 wochen krank

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Höhe des Krankengeldes berechnet sich aus deinem Lohn. Da kommt es viele Faktoren an. Wichtig ist, ob du Stundenlöhner oder Monatslöhner bist, ob du in den letzten 3 Monaten Mehrarbeitsvergütung bekommen hast oder auch ob in den letzten 12 Monaten Einmalzahlungen angefallen sind. I.d.R. wird das Krankengeld aus dem Lohn des letzten Monats vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit gerechnet, wenn der Lohn unterschiedlich ist, werden die letzten 3 Monate genommen und es wird der Durchschnitt davon berechnet. Grob kann man sagen, dass eine Vergleichsberechnung gemacht wird: Man nimmt 70 % vom Brutto und 90 % vom Netto. Der geringere Betrag ist das Brutto-Krankengeld und davon werden noch Beiträge abgezogen, dann hast du das Netto-Krankengeld.

Sobald die AOK das Krankengeld berechnet hat, schicken sie dir einen Bescheid mit der Höhe des Krankengeldes. Wenn du Fragen zur genauen Berechnung hast, frag am besten bei der AOK nach, die können dir das genauer erklären.

Krankengeld wird grds. so lange bis wieder Arbeitsfähigkeit besteht, aber nicht länger als 78 Wochen. LG und gute Besserung.

Danke für den Stern :)

0

Hallo,

das Krankengeld beträgt 70% des beitragspflichtigen Bruttos, aber nicht mehr als 90% des Nettos. Von diesem geringeren Wert werden noch ca. 12% für Sozialversicherungsbeiträge abgezogen.

Auf das Krankengeld besteht ab Beginn der Arbeitsunfähigkeitszeit für maximal 78 Wochen Anspruch: § 48 SGB V Arbeitsunfähigkeitszeiten aufgrund der gleichen Krankheitsursache werden dabei addiert.

Gruß

RHW

Manche Krankenkassen haben auf ihrer Internetseite auch einen Krankengeldrechner, wo man den Brutto- und Nettoverdienst eingeben kann und dann das Krankengeld errechnet wird..

0

Das kann dir deine Kasse genau sagen, es kommt auf deinen Verdienst an, danach wird das Krankengeld berechnet.

Wie viel ist abhängig von Deinem Lohn (weiss nicht, wie das bei Dir ggf. mit Zulagen ist, wie/ ob die berücksichtigt werden). Krankengeld ist nen Prozentsatz vom Lohn . KK wird Dir das genau sagen können, ruf einfach mal an.

Ich meine 70% vom Brutto, aber ohne berücksichtigung vonZulagen.

Dauer ist im Prinzip 78 Wochen:

http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbv/48.html

Die KK zahlt, bis du gesund best. längstens aber 18 Monate. Danach musst du entweder wieder arbeiten gehen oder dich arbeitslos melden bzw, eine andere Maßnahme wie Umschulung ergreifen, wenn du in deinem alten beruf nicht mehr arbeiten kannst.

Du bekommst von der KK Formulare die dein Arzt ausfüllen muss. I.d.R. alle 14 Tage. Da bekommst du keinen gelben Schein mehr. Du bekommst 70 % Krankengeld.

Deinem AG must du so bescheid geben, wenn dein Krankenstand weiter besteht.

Die KK zahlt bis zu 18 Monate und 80% des Nettolohnes.

80% des Nettolohnes

70% vom Bruttolohn, wobei 90 % vom Nettolohn nicht überschritten werden dürfen.

1

Was möchtest Du wissen?