Lohn in bwa, wieviel Prozent des Umsatzes?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was sagt denn Deine Kalkulation?

mit welchem Aufschlag kalkulierst Du auf den Wareneinsatz Küche udn mit welchem auf Getränke?

Bist Du in einem Gaststättenverband, der Dir die Kennzahlen gibt?

Hast Du mal einen Fachberater des DEHOGA, oder einer freien Beratung genommen (Beratung wird gefördert)?

Im Restaurantberaeich sind 30-40 % für Küche und 25 % für Getränke der Wareneinsatz.

Alles andere kommt auf die Kostenstruktur an. Miete usw.

Für das Personal kann man keine generellen Zahlen nennen, wenn man nicht weiß, in welchem Marktbereich Du bist.

Natürlich sind in der Luxusgastronomie weniger Tische pro Mitarbeiter, als in einem Landgasthof.

Hallo,

Jeder Mitarbeiter kostet Geld. Dafür erwartest Du von jedem Beschäftigten eine Gegenleistung, einen Nutzen, der die Personalkosten deutlich übersteigt. Nur dann kannst Du sicherstellen, dass jeder Mitarbeiter seinen Teil dazu beiträgt, dass  Gewinn erziel wird und betriebswirtschaftlich erfolgreich. Außerdem willst Du ja die Mitarbeiter langfristig beschäftigen und auch dann halten, wenn es einmal nicht so gut läuft. Daher muss jeder Mitarbeiter in guten Zeiten quasi „vorverdienen“, damit es Dir möglich ist, ihn auch in schlechten Zeiten zu beschäftigen, wenn er zumindest zeitweise weniger erwirtschaftet als er kostet.

Faustregel: In Dienstleistungsbetrieben und bei Unternehmen ohne nennenswerte variable Kosten ist es meist ausreichend, wenn jeder Mitarbeiter etwa das 2-fache seiner Personalkosten an zusätzlichem Umsatz erwirtschaftet. Dann trägt er nicht nur seine eigenen Kosten, sondern leistet darüber hinaus auch einen Beitrag zur Deckung der Fixkosten im Unternehmen.

die müssen pro kopf mindestens mit 23,-€ bewertet werden ,außerdem fleißiger werden = bringt mehr umsatz und mini gewinne .

Was möchtest Du wissen?