Lohn - Brutto oder Netto?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zunächst mal: "Das Gehalt" Beides ist "Lohn". Der Arbeitgeber wird immer mit dem Bruttolohn rechnen, denn das ist ja das was aus dem Betriebsvermögen abfließt. Der Arbeitnehmer will wissen was in der Lohntüte bzw. am Zahltag auf dem Konto ist, also ihn interessiert mehr der Nettolohn.

Ein Nettopreis ist also ein Preis ohne die eventuell noch hinzukommende Mehrwertsteuer oder Umsatzsteuer (Netto = Brutto - Steuern).Das Nettogehalt ist das Gehalt (Arbeitsentgelt), das nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben übrig bleibt (Netto = Brutto - Steuern - Sozialabgaben).Netto ist also immer die steuerbereinigte Version, während Brutto noch steuerbereinigt werden muss.

Ein Bruttogehalt (Arbeitsentgelt) wurde noch nicht um Steuern oder Sozialabgaben vermindert (brutto = netto + Steuern + Sozialabgaben-Arbeitnehmeranteil).

Aus der Sicht des Arbeitnehmers => Lohn ist denk ich BruttogehaltAus der Sicht des Arbeitgebers => Lohn ist Nettogehalt (was anderes interessiert ihn ja ned ;) )

Verglichen wird normalerweise das Brutto-Gehalt.

Denn die Steuer- und Abgabenlast ist ja für jeden unterschiedlich. Einer hat Kinder, der andere nicht. Einer ist in der Kirche, der andere nicht. Das geht ja alles ins Netto ein.

Deswegen redet man bei dem Begriff "Gehalt" immer vom Brutto.

Ich würde sagen Brutto, den das hat man verdient, auch wenn sofort was abgezogen wird.

Was möchtest Du wissen?