Logistik in wenigen Sätzen erklären

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Konkreter wird Logistik daher definiert als integrierte Planung (Logistikplanung), Organisation, Steuerung, Abwicklung und Kontrolle des gesamten Material- und Warenflusses mit den damit verbundenen Informationsflüssen, beginnend bei der Absatzplanung / Marketing; Entwicklung über Produktion, durch die (eigenen) betrieblichen Wertschöpfungsstufen (z. B. Produktions- und/oder Distributionsstufen), Beschaffung bis zur Auslieferung der Produkte inklusive der Abfallentsorgung und des Recyclings, unter Berücksichtigung der Unternehmensziele. Eine institutionelle Begriffsauffassung wird von Mühlencoert vertreten: Demnach dient der Organisationsbereich Logistik als funktionaler Flexibilitätspuffer mit der Aufgabe, abgeleitete Bedarfe aus den Bereichen Einkauf, Vertrieb und Produktion interner oder externer Kunden zu minimalen Kosten und vorgegebenen Service- und Qualitätsstandards zu erfüllen. Daher ist der Logistikbereich nur relativ zu messen an Bestands- oder Verfügbarkeitszielen. Hiermit widerspricht Mühlencoert der herrschenden Meinung in der Logistik.

Das ist ... von der Anzahl der erbetenen Sätze her vollauf beantwortet! :)

1

supergute antwort

0

Gute Logistik ist, wenn alles rechtzeitig ankommt, was gerade gebraucht wird. Das wird geplant, durchgeführt, kontrolliert, bewertet und ggf. verbessert.

Was möchtest Du wissen?