Logische Schlussfolgerungen mit "Einige...Einige"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ist doch eigentlich klar.

Eine unbestimmte Teilmenge erfüllt Bedingung/Eigenschaft A.
Eine andere unbestimmte Teilmenge erfüllt Bedingung/Eigenschaft B

Daraus lässt sich nie eine Konklusion ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaraWarHier
04.01.2016, 22:27

Aber warum kann man dann nicht auch die Konklusion mit "Einige" beginnen? Denn vielleicht überschneiden sich diese Einigen aus den beiden Prämissen ja...?

0
Kommentar von Jederdritte
05.01.2016, 01:55

Das kann sein, muss aber nicht. Zum Beispiel. Einige Europäer sind Franzosen. Einige Franzosen sind Frauen. Deshalb : Einige Europäer sind Frauen. Aber: Einige Autoren sind Frauen. Einige Autoren sind Journalisten. = Es kann sein, dass ALLE Frauen unter den Autoren Journalisten sind, es kann auch sein, dass ALLE Journalisten, unter den Autoren Frauen sind, oder beides zusammen. Es kann auch sein, das kein weiblicher Autor Journalist ist, d.h. dass sich die Teilmengen nicht überschneiden. Genauso gut könnte genau das möglich sein. Von den weiblichen Autoren können 0, oder 100 oder jede beliebige Zahl dazwischen Prozent Journalisten sein und angdersrum. Kurz : keine Konklusion.

1

"Einige" ist nun mal eine unpräzise Angabe. Ich kenne mich mit dem Syllogismus nicht aus, aber rein logisch betrachtet macht deine Beobachtung Sinn: "Alle" oder "Keine" sind absolute Angaben, während bei "Einige" schon eine Auswahl stattgefunden hat. Der Satz macht aber keine Aussage darüber, welcher Art diese Auswahl ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?