Login-Pflicht bei Freemail-Anbietern erfüllt durch Abruf der E-Mails mit E-Mail-Client?

1 Antwort

Es kommt darauf an, warum diese Pflich besteht. Wenn sie besteht um zu überprüfen, ob dieses Konto aktiv ist, dann reicht lediglich das anmelden mit einem Programm wie Outlook oder Thunderbird, da das ein Aktivitätsnachweis ist.

Wenn es jetzt aber zur Identifikation ist, und zur Kontrolle, dass ist die Anmeldung auf der Seite Pflicht, da nur so genug Informationen gesammelt werden können.

Aber bei GMX beispielsweise reicht lediglich das Anmelden über ein Email-Programm. Die Server an sich sind ja auch ein Protokoll ausgelegt. Die Seite, wie auch das Programm sind Benutzeroberflächen, weche du jetzt benutzt ist egal.

Meine Frage bezieht sich lediglich auf deutsche Freemail-Anbieter.

Diese sog. "Login-Pflicht" habe ich so verstanden. Der Anbieter möchte sicherstellen, dass der Account auch tatsächlich genutzt wird (kostet ja auch Speicherkapazität usw.) und man solle dann auch nach einer gewissen Zeit wieder auf die Werbebanner und Werbezeilen auf der Weboberfläche des Freemail-Accounts schauen.

GMX gibt eine Login-Pflicht mit "alle 6 Monate" an. Web.de gibt keine Pflicht an und Freenet z.B. liegt bei "alle 3 Monate". T-Online "alle 6 Monate". Mail.de "alle 6 Monate".

Woher weißt Du bzw. warum bist du dir sicher, dass bei GMX der Abruf, das Anmelden über ein E-Mail-Programm ausreicht? Bei GMX ist von "Inaktivität" die Rede. Darunter verstehe ich, kein zwingenden Login über Web, sondern lediglich ein Abruf der E-Mails also Abholen, Öffnen oder Löschen am Mail-Server, wie das geschieht, ob E-Mail-Programm ist egal?

Liege ich richtig?

Woher weiß ich denn, dass es zur Identifikation ist oder zur Kontrolle oder zum Datensammeln, also das der Web-Login nötig ist?

Was bedeutet ein "Deaktivieren" des Accounts und erhält man ein Nachricht im E-Mail-Programm, dass das Mail-Konto deaktiviert wurde, sodass man wenigstens Bescheid weiß?

1
@jonas9494

Da die Freemail-Angebote ja kostenfrei sind und nur aus Werbeeinnahmen der Plattformbetreiber finanziert werden, wäre es doch im Interesse der werbenden Untenehmen, dass sich der oder die Nutzer auf dem Webportal einloggen, um sich dort von der Werbung berieseln zu lassen.

Im E-Mail-Programm und durch Spamfilter ist man da ja relativ gut abgeschirmt. Deshalb meine Bedenken bei der “Login-Pflicht”.

Dann gibt es ja auch noch die Werbefußzeilen in den gesendeten E-Mails, z.B. bei T-Online, die der Empfänger der E-Mail lesen darf. Erscheinen diese Werbefußzeilen auch in gesendeten E-Mails, die aus dem E-Mail-Programm gesendet werden?

0
@jonas9494

Hallo dannyotti,

Sie schrieben:

"Aber bei GMX beispielsweise reicht lediglich das Anmelden über ein Email-Programm. Die Server an sich sind ja auch ein Protokoll ausgelegt. Die Seite, wie auch das Programm sind Benutzeroberflächen, weche du jetzt benutzt ist egal."

Egal ist es nicht, denn ich möchte ja grundsätzlich ein E-Mail-Programm benutzen, z.B. Outlook, deshalb auch die "gute Frage".

Reicht auch bei "T-Online", "Web.de" und "freenet" das Anmelden über ein E-Mail-Programm, wie z.B. Outlook, aus, um die sog. Login-Pflicht zu erfüllen?

Welche Freemail-Anbieter z.B. fordern eine Login-Pflicht, sprich eine Pflicht zur Anmeldung auf der Weboberfläche, zur Identifikation und zur Kontrolle, um auf diese Weise genug Informationen sammeln zu können? Sind das diejenigen, die die IP-Adresse aus Betrugszwecken speichern?

0

In den AGBs ist von "Inaktivität", und "aktiver Nutzung", "keine Nutzung" und "nicht aktiv genutzt" die Rede.

Z.B.

https://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/products/mail/agb

Was bedeutet das nun? "Aktive Nutzung" des Freemail-Accounts oder "Inaktivität"? Und wie wird der Freemail-Account "aktiv" genutzt?

a) Wird bereits erfüllt (aktiv) durch alleinige Nutzung (innerhalb der Frist von 180 Tagen) eines E-Mail-Programms, in das der Freemail-Account eingebunden ist, (ein Login in das Internet-Webportal des Freemail-Anbieters ist nicht erforderlich zur Erfüllung der Pflicht)

b) Wird nur erfüllt (aktiv) durch Login auf der Website des Freemail-Anbieters (innerhalb der Frist von 180 Tagen), also durch Einloggen (E-Mail-Adresse und Passwort von Hand eingeben) in das Internet-Webportal des Freemail-Anbieters,

Aber bei GMX beispielsweise reicht lediglich das Anmelden über ein Email-Programm.

Wie loggt man sich mit dem E-Mail-Programm (Outlook 2010) ein, sprich einen wirksamen Login (aktive Nutzung) in den Freemail-Account? Wie funktioniert es?

Und klappt der Login "wirksam" (aktiv) sowohl als Abruf mit dem Protokoll POP3 als auch mit dem Protokoll IMAP?

0
@jonas9494

Ich kann dies bezüglich leider nur meiner Erfahrung nach sprechen.

Ich habe mir die AGB's von GMX und co nicht durchgelesen, sondern lediglich ein oder zwei mal genutzt.

An sich denke ich eher, dass GMX und co nicht ihre Server zumüllen lassen wollen. Wie in letzter Zeit öfters bekannt wurde, scheinen alle Emailadressen von GMX aus der DB gestohlen worden zu sein. Dort kommt jetzt natürlich dauernd Werbung und Spam an. Dies passiert auch mit Emailadressen, die nur für das Registrieren auf Seiten genutzt werden. Diese Konten werden nicht genutzt und trotzdem verbrauchen die viel mehr Speicher, als das Konte eines normalen Nutzers.

An sich können die Anbieter mit beiden Protokollen sehen, ob du dich eingeloggt hast. Mehr noch, sie können sogar genaue Uhrzeit mit genauen Tag und genauem Standort und IP zurückverfolgen. Deshalb wäre es sinnlos zu sagen, dass POP3 und IMAP sich in dieser Hinsicht unterscheiden.

Des Weiteren habe ich durch kurzes durchstöbern gesehen, dass nach 180 Tagen der Account auf inaktivität gestellt wird. Das heißt, alles ist noch vorhanden, nur gerade nicht abrufbar. Gelöscht wird er erst nach frühstens einem Jahr. Das heißt in dieser Zeit würde man schon merken, dass was nicht stimmt und sich mal einloggen können.

Wie ich aber schon erwähnt habe, denke ich, dass es ausreicht, wenn du dich mit Pop3 anmeldest und deine Mails abrufst. Besonders weil die Mail dann auf deinem PC liegt. IMAP wird meist bei kostenlosen Angeboten wie hier bei GMX gar nicht angeboten.

1

Outlook 2010 - Die Anhänge mehrerer Mails gleichzeitig löschen?

Ist es möglich in Outlook 2010 von mehreren Mails die Anhänge gleichzeitig zu löschen, oder muss das für jede Mail einzeln getan werden?

...zur Frage

Firmen Mail einrichten kein POP3 oder IMAP

Hallo,

ich habe von meinem neuen Arbeitgeber meine Zugangsdaten zur Einrichtung meiner Firmen Mail erhalten.

Leider weiß ich nicht, wie ich diese genau einrichten soll.

Ich nutze Thunderbird.

Normalerweise nutzt man ja pop3 oder imap, das kenne ich und habe ich auch schon des öfteren erfolgreich erstellt.

Doch mit den folgenden Daten weiß ich nicht weiter:. Diese habe ich von meiner Firma erhalten:

adress: name@firma.eu password: geheim name: Die Firma - Mein Name mail in: mail.firma.eu mail out: settings own internet service provider

Was gebe ich wo ein oder fehlt noch was?

Danke und Gruß

...zur Frage

Outlook 2010 ruft nicht alle web.de (Freemail) Mails ab, sondenr nur von bekannten Absendern

Hallo! Mein Outlook 2010 ruft nicht alle web.de (Freemail) Mails ab, sondern nur die von bekannten Absendern. Wie kann ich es einstellen, dass auch wieder die unbekannten und Spam mails abgerufen werden? (ggf. sogar in eigene Unterordner im Outlook 2010)

...zur Frage

E-Mail Account mit Thunderbird oder outlook erstellen. Wie geht das?

Hallo Leute,

bitte bitte helft mir, denn ich komm einfach nicht weiter und vom Support bekomme ich seit 2 WOCHEN keine Antwort. Also es geht um folgendes. Ich habe mir einen E-Mailaccount bei unseen.is eingerichtet, via html komme ich supi rein, ohne Probleme, will ich jedoch die Mails via POP3 oder IMAP abholen, so klappt dies nicht, auch nicht, wenn ich die Beschreibung von denen benutzte. Als E-Mail Programm habe ich Thunderbird und outlook ausprobiert und bei beiden bekomme ich immer den selben Fehler, dass a) mein Name falsch geschrieben sei, bzw. b) das Password nicht stimmen würde. Da ich aber schon mehrere Accounts via Thunderbird eingerichtet habe und alle gehen, kenne ich mich relativ gut aus. Somit bitte helft mir

Lg. Toni

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?