Logikfehler im Disneyfilm - wie erkläre ich das meinem Kind?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das pferd hat den weg alleine zurück gefunden durch seinen instinkt eben. bei hunden gibt es sowas auch sie finden den weg nach hause auch wenn sie an einen ort gebracht wurden wo sie vorher noch nicht waren. das war bei dem pferd bestimmt auch so. sowas ähnliches gibt es doch auch in vielen cowboy-filmen und -Serien, dass das pferd ohne den reiter nach hause zurück findet

Danke, danke, so mache ich das! Man muss dem Kind einen Namen geben: INSTINKT Jetzt muss ich ihr das nur noch richtig verkaufen und dann hoffe ich, dass sie sich mit der Geschichte wieder versöhnen kann.

0
@sumsemann

schön das ich dir helfen konnte, vielen dank für den stern und ich drück dir die daumen das deine tochter die geschichte nun akzeptieren und wieder schön finden kann

0

Also, im Film war das so: Belle's Vater reitet gar nicht mit dem Pferd nach Hause. Er wird vom Biest in eine Kutsche ohne Räder geworfen, die sich selbst bewegt. "Bring ihn in sein Dorf." Das Pferd ist also die ganze Zeit beim Schloss geblieben.

Sag wies ist. Dass der Schreiber nicht genug darüber nachgedacht hat. Meine Tochter und ich freuen uns bei sowas immer und lästern^^

Meine Tochter nimmt das ziemlich ernst. Sie hat auch schonmal ein Buch kaputtgeschmissen,weil sie die Geschichte total bescheuert fand. Sie hat so richtige Hassbücher, wo man aber auch wirklich das Gefühl hat, dass die Kinder für dumm verkauft werden sollen.

0

Welche Forderungen kann meine Tochter (17) an mich stellen, wenn sie auszieht?

Hallo, ich bin momentan sehr verzweifelt. Meine 17jährige Tochter verweigert seit gut 4 Wochen jedes Gespräch mit mir - von einem Tag auf den anderen. Ich weiß wirklich nicht, was ich ihr getan habe. Als ich vor ca. 2 Wochen versuchte, herauszubekommen, was passiert ist, dass sie sich so benimmt, blieb sie stur. Sie hat nur noch gesagt: "Mit dir will ich nichts mehr zu tun haben." Warum weiß ich nicht. Sie hat mir per Zettel mitgeteilt, dass sie zu ihrer Oma ziehen wird. Jetzt hat sie mir mitgeteilt, dass sie das Kindergeld an sich überwiesen haben will. Das kann ich aber nicht, da ich völlig überschuldet bin und das weiß sie auch. Denn vor ca. 3 Jahren habe ich ihr ihren sehnlichsten Wunsch erfüllt und ihr ein Pferd gekauft. Das Pferd wurde krank. Sie zerstritt sich mit der Stallgemeinschaft und musste in einen teuren Stall umziehen. Die Kosten sind explodiert. Meine Tochter hat am 01.09. eine Ausbildung angefangen und verdient nun schon recht gut. Es gab schon Diskussionen darüber, welche Kosten sie übernehmen soll/muss. Also Ende vom Lied: Das Pferd will sie nicht mehr und will auch nichts mehr dafür tun oder bezahlen. Selbst den Handyvertrag, den sie mir noch im September aus dem "Kreuz geleiert" hat, will sie jetzt nicht mehr und ich habe den ja im guten Glauben für sie unterschrieben, also habe ich den auch weiter am Hals. Versuche mit ihr zu reden, dass ich nichts leisten kann, solange solche Kosten noch da sind, scheitern an ihrem Schweigen und anschließend erhalte ich wieder Zettel mit Forderungen. Die Oma wohnt übrigens im gleichen Haus. Die Großeltern stellen sich vor die Enkelin und hüllen sich mir gegenüber ebenfalls in Schweigen bzw. reagieren sehr aggressiv auf mich. Keine Ahnung, was sie denen erzählt hat. Vor einer Woche hatte ich einen Termin bei einer Schuldnerberatung mit dem erschütternden Ergebnis, dass ich kurz vor der Privatinsolvenz stehe. Fällt das Kindergeld also weg und kann ich das Pferd nicht schnellstmöglich und zu einem guten Preis verkaufen, dann sieht es sehr übel für mich und meine jüngere Tochter aus. Ich bin seit vielen Jahren alleinerziehend, verdiene gut und der Vater meiner beiden Töchter hat sich nach der Scheidung ins Ausland abgesetzt, sodass ich keinen Cent Unterhalt für die Mädels bekommen habe. Heute nun hat sie mir per Notiz gedroht, mich verklagen zu wollen. Ich verstehe die Welt nicht mehr. Ich hoffe, dass mir jemand vielleicht ein paar Tipps geben kann, was ich noch tun kann. Eine Privatinsolvenz wäre für mich das allerletzte! Übrigens: Den Erlös für das Pferd fordert sie auch noch ein, weil sie der Ansicht ist, ich hätte Schulden bei ihr, weil sie mir ja immer ihr Geld abgegeben hat (Geburtstag, Konfirmation usw.). Ein Gespräch über Erziehungsberatung oder Jugendamt lehnt sie ab. Was kann ich also tun, um herauszufinden, was eigentlich los ist und wie kann ich sie zur Vernunft bringen, was das finanzielle angeht? Vorab schon mal danke fürs "Zuhören".

...zur Frage

Ist Arielle oder Belle schöner?

Welche mädchen sieht schöner aus ?

...zur Frage

B*öder Hufschmied-bin echt schon richtig sauer! Was tun?

Erstmal zur (kurzen) Vorgeschichte:

Mein Pferd hatte seine letzte Hufbehandlung im Februar. Ich selber war den ganze März nicht bei ihm, da ich viel zu tun hatte, bevor mir jetzt vorgeworfen wird, eine schlechte Besitzerin zu sein, das Pferd ist ein Jährling, von daher braucht mich der nicht so oft ;) Ok, generell macht der Stallbesitzer mal eine Schönheits-Korrektur an den Hufen, falls mal etwas nicht in Ordnung ist (mal kurz feilen etc.)

Naja, als ich aber wieder Anfang April (1.4) dort war, stellte ich fest, dass mein Kleiner das Ausschneiden recht nötig hätte, also rief ich noch am gleichen Tag den Hufschmied. Der fragte, wie dringend es sei, ich meinte es wäre ziemlich dringend. Daraufhin meinte dieser, er würde die nächsten Wochen mal vorbeischauen.

Nun sind schon zwei Wochen vergangen und er war immer noch nicht da. Die Tochter des Stallbesitzers meinte (heute), er würde in den 2 Wochen sicher kommen, da ihr Pferd auch schon neue Eisen bräuchte.

Nun zu meiner Frage: Das ist schon das zweite Mal, dass dieser Hufschmied so unzuverlässig ist. (letztes mal kam er ebenfalls 4 Wochen (!!) zu spät und meinte daraufhin "es wäre höchste Eisenbahn", worauf ich meinte ich hätte ihn ja auch vor vier Wochen gerufen.) Sollte ich denn nun, wenn er jetzt dann (endlich) kommt, gleich am selben Tag noch um einen nächsten Termin in 5 Wochen bitten, oder mir gleich einen anderen Hufschmied suchen. Das Problem ist, dass dieser Hufschmied der einzige ist, der einen Helfer hat, wenn die jungen Pferde Probleme machen.

Ich hoffe ihr könnt mir hier mal helfen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?