Logik dieser Rechnung richtig (Physik)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

also 6Kg werden um 25m angehoben.

es gibt mehrere Wege, das auszurechnen.

1) Arbeit = Kraft * Weg

Die Gewichtskraft eines Kg ist 9.81N (9.89.. bei Dir) sie schwankt, ein bisschen, je nach Ort. Man darf aber auch mit 10 rechnen, das macht alles einfacher. Musst halt immer "ungefähr" dazu schreiben, was aber streng genommen auch bei 9.81 gilt.

Gewichtskraft, wie Du richtig berechnet hast ist rund 60N. Daher muss die Hubkraft so groß sein (tatsächlich am Anfang ein bisschen größer, um das Ding erst mal zu beschleunigen, damit es anfängt sich zu bewegen. Wenn man oben  ankommt dann ein bisschen weniger. Das gleicht sich aus).

Kraft mal Weg ergibt für die Arbeit rund 60 * 25 Nm.

2) indem man die Zunahme an Lageenergie ausrechnet.

Lageenergie ist m * g * h
Also 6 Kg * 10 m/s^2 * 25 m = 60*25 Kg*m^2/s^2

Da J = N·m = kg·m^2·s^−2 ist die potentielle Energie also 60*25 Nm, also muss man genau soviel Arbeit reinstecken. Denn der Energieerhaltungssatz gilt.
(Reibungen, Verformungen etc. werden ignoriert - in der Praxis geht immer ein bisschen als Wärmeenergie verloren)

Aus Rechnung 2 kannst die Kraft wiederum rückrechnen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahj
25.01.2016, 17:32

vielen Dank für's *-chen

0

richtig, so wirds gerechnet, F=m*a; auf der Erde ist a=ca. 9,81, je nachdem wo man sich befindet, differiert das ein wenig...;

und die Zeichen für Kraft (F) und Arbeit (W) schreibt man groß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuedelum
05.01.2016, 20:46

Danke, hat sehr geholfen :)

0

Was möchtest Du wissen?