Lötnadel 12V in Steckdose

3 Antworten

Was soll denn gelötet werden? Sehr empfindliche Bauteile reagieren echt sauer auf schlechte Netzteile, was der Conrad besonders gut kann. Eine Autobatterie ist da sehr viel sicherer, da gibt es kein kapazitives Übersprechen vom Netz durch den Trafo oder gar auch noch vagabundierende HF aus einem Schaltnetzteil. Lötnadel hört sich nach empfindlichen Bauteilen an, also dabei auch an die passenden EMV Maßnahmen denken wie weiche Erdung, d.h. über so etwa 100k dessen, der lötet und der Lötnadel. Es sollten jegliche Aufladungen elektrostatischer Art vermieden werden.

Sowas könntest du z.B. nehmen: http://www.conrad.at/ce/de/product/510915/P2EFSW-12W-12V-STECKERNETZGERAeT/2110120 achte beim kauf einfach darauf das das Netzgerät neben den 12VAusgangsspannung eine Leistung von mind. 8W (am besten ein bisschen mehr) hat, oder einen Strom von ca. 700mA zur Verfügung stellen kann. (8W @12V = 0,67A = 670mA.)

Ist das denn auch kompatibel? Die Lötnadel hat ja ein offenes Kabelende, also kann ich das da dann auch anstecken oder brauch ich dafür wieder eine Art Adapter?

0
@lolzaneb

schneide denn stecker des adapters einfach ab und verbinde dann die losen kabelenden. oder kauf dir ein netzgerät mit "offenen" kabelenden etc. der link oben ist ja nur ein beispiel. hauptsache die nenndaten passen...

0

ich würde es nicht in die steckdose stecken, nur mit Vorwiderstand davor, dass du nurnoch 12V hast

Was möchtest Du wissen?