Lösungsvorschläge: Wie soll sich Deutschland bei zukünftigen Krisen verhalten?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das kommt halt ein bisschen auf die Krise an, was?

Generelle Krisenpläne sollte meiner Meinung nach auf jeden Fall beinhalten, dass eine Mauer um das Saarland gebaut wird. Ich weiß zwar nicht, ob es hilft, aber vielleicht sieht es ganz lustig aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Intelligenter, einfallsreicher, more tricky - wir waren mal das Volk der Dichter und Denker (Genies, Erfinder Wissenschaftler usw.). Uns wird doch noch was anderes einfallen als plumpes Bomben werfen.

Auf jedenfall führt die frontale Konfrontation ja immer wieder ins Chaos oder in die Eskalation. Ich halte mehr davon den Despoten in dieser Welt in den Arm zu fallen, wenn die Handlingen noch im Gange sind, anstatt Wochen später sich irgendwelche Strafaktionen zu ersinnen.

Und dann nicht dieses Halbherzige. Entweder ganz oder gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Juan0907
08.11.2016, 23:01

Danke :)

0

Vllt. so wie die Schweiz und einfach so tun, als wäre man gar nicht da...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstbewusster auftreten, nicht den Dackel der USA machen. In der Wirtschaft sind wie gut, in der Politik sind wir ein kleines Licht, das muss sich aendern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal keine Krisen mehr verschärfen und mit "befeuern"!

"Deutschland ist weltweit drittgrößter Waffenexporteur!"

Deutschland war im vergangenen Jahr (2015)  hinter den USA und Russland der drittgrößte Waffenexporteur weltweit

Wichtigste Abnehmer waren Länder im Krisengürtel Nahost–Nordafrika, vor allem Saudi-Arabien, gefolgt von Algerien, Ägypten und Katar.

Quelle: http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-06/ruestungsindustrie-waffenexporte-deutschland-drittgroesster-waffenexporteur

Pikant dabei - Deutschland liefert Waffen an die Kurden im Nordirak und auch an die Türkei die damit die Kurden bekämpft! 

Und das von einer Regierung in der CDU und CSU vertreten sind! Man gefällt sich sehr als wohltätige Nation, die sich sehr "christlich" zeigt in der Flüchtlingskrise und beklagt sich über die mangelnde Solidarität der EU-Nachbarn in dieser Sache!

 Andererseits haben die Verantwortlichen der "C"-Parteien keine Skrupel schreckliche "Mordwerkzeuge" dort hin zu liefern, wo sie auch genau dafür verwendet werden und weitere Flüchtlingsbewegungen auslösen! 

Was für eine verwerfliche, schäbige Doppelmoral ihr "Möchtegern-Christen"? Könnt Ihr überhaupt noch in den Spiegel schauen?









Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage ist viel zu allgemein, daher nicht zu beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Etwas genauer solltest Du Dein Problem schon darstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grenze schließen und mal einmal andere die "Drecksarbeit" machen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atzef
08.11.2016, 10:28

Jo, besonders hilfreich bei Sturmfluten, Stürmen, Hochwasser, Starkregen..."IIhr kommt hier nicht rein!" :-))))

2

Welche Krisen? Was ist für dich eine Krise? 

Denkst du, es gibt ein Patentrezept für Krisen aller Art oder was sprichst du an?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine verpeilte Frage. :-)

Als ob man das losgelöst vom konkreten Krisenszenario abstrakt beantworten könnte...:-)

"Richtig" wäre ansonsten mein "Lösungsansatz"...:-)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

besonnen und gelassen bleiben . aber nicht gleichgültig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutschland sollte in Krisen angemessene und schnelle unbürokratische Hilfe leisten. Gerade unser Land hat sich durch seine Greueltaten im letzten Jahrhundert äußerst unbeliebt gemacht. Das sollte man niemals vergessen !!

Deutschland besitzt von daher wie kaum ein anderes Land eine Bringschuld.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mrpat1605
08.11.2016, 13:40

Das ist totaler Schwachsinn. Deutschland hat seine Schuld bezahlt und die jetzige Generation kann nichts dafür, was Hitler gemacht hat. Ich komme aus Osteuropa und meine Familie hat unter den deutschen sehr gelitten, aber man kann nicht bis in alle Ewigkeit einem Land das unter die Nase reiben. Vergeben und Vergessen ist nicht, wir sind nicht dement. Wir haben Deutschland verziehen was im Krieg geschehen ist, soweit man verzeihen konnte, aber wir werden niemals vergessen, was passiert ist. Und nochmal: Die heutige Generation kann man nicht dafür verantwortlich machen, was vor 70-80 Jahren war.

0

Was möchtest Du wissen?