Lösungsmittel eingeatmet und Kopfschmerzen bekommen - muss man deshalb gleich zum Arzt?

7 Antworten

Am besten gehst du gleich zum Arzt. Hier kann ich nichts genaues sagen Weil ich nicht weiss was für Lösungsmittel du einatmet hast.

Kommt darauf an was Du genau in welchen Mengen eingeatmet hast. Ein Freund von mir bekommt sofort Kopfweh wenn er Benzindämpfe einatmet, aber wenn er dann an die frische Luft geht und tief ein und aus atmet vergeht das wieder relativ schnell. Wenn Du aber das Gefühl hast, dass es schlimmer wird geh zum Arzt und nimm die Flasche, oder das Lösungsmittel mit, das Du eingeatmet hast, dann kann er eher entscheiden was los ist.

Nitrobenzol: Kleine Mengen führen erst nach mehreren beschwerdenfreien Stunden zu Blaufärbung der Lippen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Bewusstseinstrübung. Nach großen Mengen kommt es rasch zu Übelkeit, Erbrechen, Störungen der Atemfunktion, epileptischen Anfällen, Bewegungsunruhe, Bewusstlosigkeit. Charakteristisch sind eine ausgeprägte Blaufärbung der Lippen sowie ein Bittermandelgeruch der Ausatemluft. Bei einer kleinen Menge würde ich mir keine große Sorgen machen.

Kann man sich beim Arzt wegen Erschöpfung und Kopfschmerzen krankschreiben lassen?

Kann man einfach zum Arzt gehen und sagen, dass man ein paar Tage zu Hause bleiben will, weil es einem nicht gut geht und man Kopfschmerzen hat und sich erschöpft fühlt?

...zur Frage

Trotz einrenken immer noch Nacken- und Kopfschmerzen?

Hallo Leute,

ich hatte mit Nackenproblemen und hatte andauernd mit Übelkeit und Kopfschmerzen zutun, also war ich dann beim Arzt und er hat meinen Nacken wieder eingerenkt, aber seit zwei Tagen habe ich immer noch Kopfschmerzen.

Das sollte doch eigentlich nicht so sein? Und ich wache auch immer wieder deswegen mit Kopfschmerzen auf und das belastet mich wirklich sehr?!

Hat der Arzt was Schlimmes gemacht?

...zur Frage

Anhaltende Kopfschmerzen, mal stark, mal schwach?

Hallo, habe seit gut 1Woche ziemlich Kopfschmerzen, keine Grippe oder sowas Blut Untersuchung war auch in Ordnung. Und Migräne ist es definitiv nicht!!! (mal stärker, dann wieder schwächer bis kurz weg und auf einmal wieder richtig stark, stechend und pochend außerdem wird mir manchmal am Abend schwindlig) Vielleicht wisst ihr mir ja einen Rat oder ähnliches beim Arzt war ich schon öfters aber ist nichts dabei rausgekommen

Danke im Voraus

Lg 1qmFreistaat

...zur Frage

Langfristige Schäden nach schädelprellung?

Ich hatte vor kurzem(letzte Woche glaube ich) die diagnose schädelprellung bekommen. Ich War erst nach 6 tagen nach dem Zusammenstoß beim Arzt. Der Arzt meinte es ist normal das man dann paar tage Kopfschmerzen hat. Ich habe inzwischen keine starken Kopfschmerzen mehr wie damals aber irgendwie fühle ich mich immernoch nicht so richtig fit im Kopf keine Ahnung, manchmal habe ich so Kopfschmerzen, geht nach kurzer Zeit aber wieder. kann eine schädelprellung lange Schäden am Kopf verursachen wenn man sich nicht richtig ausgeruht hat und sowas? Ich habe einfach so ein Gefühl das ich immernoch nicht ganz aktiv bin.

...zur Frage

Welcher Arzt kümmerst sich um Kopfschmerzen?

Ich würde gerne mal wissen welchen Arzt ich aufsuchen muss wenn ich an täglichen Kopfschmerzen leide

...zur Frage

Knöchel schmerzen, hat langsam vor 3 Stunden angefangen wird langsam immer stärker der Schmerz!?

Muss ich deswegen zum Arzt oder heilt es von alleine

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?