Löst zu viel Jod eine Schilddrüsenüberfunktion aus?

5 Antworten

Ja, ggf. (angeblich in "Ausnahmefällen") kann es soweit kommen.

https://www.navigator-medizin.de/schilddruese/wissenswertes-zur-schilddruese/189-wissenswertes-zur-schilddruese/770-kann-zuviel-jod-gefaehrlich-sein.html

Die Problematik betrifft jedoch die übermäßige Einnahme von Jodtabletten über einen längeren Zeitraum

...Nur durch Aufnahme von Jod in der Nahrung ist das Auftreten solch eines Phänomens i.d.R. unwahrscheinlich.

Bei mir hat es das mal so vorübergehend und ich fand es nicht nice. Probier es nicht aus, bei manchen kann es auch zur Unterfunktion auf Dauer führen

Sagen wir mal so: - Jodmangel kann eine Schilddruesenunterfunktion ausloesen, - also muesste demnach zuviel Jod auch eine Ueberfunktion bewirken!

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Wegen jodtabletten Pickel-was kann ich tun?

Hallo,
Ich bin momentan ziemlich verzweifelt und ängstlich. Habe seid 5 Tagen erfahren, dass ich jodtabletten nehmen muss, da ich zur Schilddrüsenunterfunktion neige und somit einen jod Mangel besitze. Nun muss ich täglich jod Tabletten nehmen(bis c.a 50 Tage erstmal).Doch was mich so verzweifeln lässt, ist, dass ich das Gefühl habe, starke Pickel davon bekommen zu haben. Und das schlimmere ist: ich leide schon unter Akne und hatte meine Haut wirklich gut im Griff doch jetzt bekomme ich große Pickel. Anders kann ich die Pickel nicht erklären. Habe mich schon im Internet informiert und da erfahren, dass bei einigen Patient jod - Pickel verursacht hat. Jetzt weiß ich persönlich nicht was ich machen soll, weil ich die jodtabletten ja nehmen muss doch die Pickel lassen mich so verzweifeln.. hat irgendjemand einen Tipp was ich jetzt machen könnte? :(
Liebe Grüße

...zur Frage

Schilddrüsenüberfunktion werte?

Hallo, also ich habe folgendes Problem. Mit 19 Jahren wurde bei mir eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt, habe darauf Medikamente bekommen die ich 1 Jahr lang eingenommen habe. Darauf waren die werte im Normbereich. Meine Symptome haben sich aber nicht verbessert. Ich bin jetzt 27 Jahre alt und habe wieder ein Blutbild machen lassen.

TSH: 1.16 mIU/ml

FT3: 5.42 pmol/l

FT4: 10 pmol/l

Ich bin immer noch sehr dünn, kann kaum zunehmen usw. immer noch die selben Symptome. Der Arzt sagt jedoch das das Blutbild in Ordnung sei. Können die Werte lügen?

...zur Frage

Verbessert jod den Testosteron Spiegel?

Hey, also ich habe eine Schilddrüsenüberfunktion und seitdem ich jod Tabletten täglich einnehmen bin ich schon extrem gewachsen...

meine frage ist ob jod irgendwas Testosteron zu tun hat bzw. ob jod sonst irgendwie für die Entwicklung vom GANZEN Körper zuständig ist...?

Danke

...zur Frage

Schilddrüsenüberfunktion+Schilddrüsenentzündung?

Ich bin 15 und weiblich

Also bei mir wurde vor einigen Wochen eine Schilddrüsenüberfunktion diagnostiziert weil ich Bluthochdruck und Tachykardie hatte. Ich hab noch kein Termin beim endokrinologen bekommen Aber mein Arzt meinte heute zu meiner Mutter (ich war nicht dabei) dass ich auch eine Schilddrüsenentzündung habe. Ich hab richtig Angst davor was als nächste passiert. Hab am 25.6 erst ein Termin beim Facharzt aber ich will jetzt schon wissen was los ist mit mir. Hat einer Erfahrung oder kann weiß wie man sowas behandelt? Ist das überhaupt heilbar? Was genau heißt das jetzt eigentlich ? Hab die Symptome einer überfunktion schon relativ länger ...

ich habe keine Schmerzen an der schilddrüse

...zur Frage

Leben mit Schilddrüsenüberfunktion

Hey,

Ich habe gestern mitgeteilt bekommen, dass ich wohl eine leichte Schilddrüsenüberfunktion hätte. Ich bin 15 Jahre alt, und alles weitere muss erst noch abgeklärt haben. Im Moment habe ich fürchterliche Angst davor. Ich möchte nicht krank sein. Hat jemand von euch das auch, lebt ihr gut damit? Muss ich Angst haben?

Bitte helft mir, Sarah

...zur Frage

Führt Jodüberschuss zu einer Schilddrüsenüber- oder unterfunktion?

Hey! Mich beschäftigt schon seit längerem die Frage wie das nun läuft... Und zwar;

Wenn man gerne Meeresalgen isst (Kombu, Wakame, Hijiki, Kelp, Nori usw.) und das evtl in überschuss verzehrt, so dass man zu viel JOD aufnimmt, was passiert dann mit einer gesunden Schilddrüse?

Bekommt man nun eine Überfunktion ODER eine Unterfunktion?

Ich habe schon bei google recherchiert, aber ständig kamen verschiedene Antworten.

Also Ich ging immer davon aus; Normale Schilddrüse + zu viel Jod = Überfunktion und Normale Schilddrüse + zu wenig Jod = Unterfunktion

Liege ich da in der Annahme richtig? Oder ist es eher so das man gerade durch das Überangebot von Jod eine Unterfunktion riskiert, da die Schilddrüse gehemmt wird (da sie ja nicht mehr soviel Jod bearbeiten muss, dank des reichen Angebotes..)

ALSO; Wer kann helfen? Ernährungsberater vor :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?