Löslichkeit berechnen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1 Mol CdS sind 144 g. 144 x 10^-28 g lösen sich in einem L Wasser. Der Rest ist Rechnen, da bin ich nicht zuständig.

Bevarian 25.01.2013, 13:52

KL von CdS=10^-28 mol²/L²

Jobul, bist Du auch für die Einheiten nicht zuständig? ;)))

1
jobul 25.01.2013, 13:55
@Bevarian

Was die Hochzahlen hier sollen, ist mir ein Rätsel.

0
TomRichter 25.01.2013, 21:26
@jobul

Bisher waren Deine Antworten zu Chemie besser. Sagt Dir der Begriff Löslichkeitsprodukt nichts?

0

Du hast zwei Gleichungen:

1) [Cd++] * [S--] = KL (Definition des Löslichkeitsprodukt

2) [Cd++] = [S--] (da sich beim Lösen von CdS gleich viel Cd++ und S-- bildet)

Soweit das, was Du brauchst auf dem Niveau der Schule; ansonsten schließe ich mich jobul an: Der Rest ist Rechnen, da bin ich nicht zuständig.

Und jetzt zur Wahrheit, die allerdings nicht mehr Stoff des Schulunterrichts ist:

[Cd++] = [S--] stimmt gar nicht, wenn man CdS in Wasser löst. Denn dabei ist der pH-Wert nahe 7, und der weit überwiegende Teil der S-- reagiert mit H+ zu HS-

Die Konzentration an S-- ist bei pH=7 nur etwa ein Millionstel der an HS-. Im stark alkalischen liegt überwiegend S-- vor, und obige Rechnung zur Löslichkeit von CdS wäre richtig. Im neutralen, und mehr noch im Sauren, bildet sich überwiegend HS- oder gar H2S, und es löst sich deutlich mehr CdS (im Neutralen etwa das 1000 fache).

Es ist c(Cd²⁺) = c(S²⁻ ) = √10⁻¹⁸ mol²/L² = 10⁻⁹ mol/L

Welche Stoffmenge n ist m(CdS) = 1 mg = 0,001 g ?

Kannst Du dann weiterrechnen, wenn m(CdS) = 144,4 g die Stoffmenge n(CdS) = 1 mol ist?

Was möchtest Du wissen?