Löseplatz für Hund bei Reihenhaus in Hauptstadt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

Hat dir denn dein Züchter nicht gesagt, wie das funktioniert?

Was soll denn eine Welpentoilette sein? Ein Bereich im Haus, in dem der Hund hinmachen darf? Das ist der völlig falsche Ansatz! Damit zeigt ihr dem Welpen, dass es in Ordnung ist, wenn er sein Geschäft im Haus verrichtet, das heißt, du erreichst genau das Gegenteil von dem, was du erreichen willst.

Gehe alle zwei bis drei Stunden mit dem Welpen raus - ja, auch nachts. Außerdem auch nach dem Schlafen, Spielen und Fressen. Wenn er sein Geschäft draußen verrichtet hat, dann gibt es ein ganz dickes Lob! Hat er sein Geschäft im Haus verrichtet, dann machst du das Ganze kommentarlos weg, du bestrafst den Welpen nicht, schließlich war es dein Fehler, nicht seiner.

Den Geruch kannst du mit einem Enzymreiniger entfernen.

Liebe Grüße

Das Problem ist einfach, dass ich sogar draußen mit ihm Spielen und dann warten kann und nichts kommt. Oder wir gehen an etwas abgelegnere Orte und es kommt wieder nichts. Ich habe sogar 1,5 Stunden gewartet, aber erst als wir zu hause waren kam etwas. Und die 2-3 Stunden versuche ich, so gut es eben geht, einzuhalten. Ein kleines Erfolgserlebnis wäre jedoch schön! Jeder sagt mir das gleiche und ich frage mich, wie es denn überhaupt klappen soll, dass er plötzlich nur durch das ständige Rausgehen, ohne etwas zu machen, begreifen soll, dass er sein Geschäft draußen zu verrichten hat. :D

0

Insofern der Hund noch nicht stubenrein ist, musst Du auch Nachts raus, leider kann auch ich Dir da keine gegenteilige Antwort zu geben... 

Was ist eine Welpentoilette? Sowas hatte ich nie und ich wohne in der Großstadt und dabei schon einiges an Welpen überhaupt Hunden gehalten. 

Meinst Du zum lösen das große oder kleine Geschäft? 

Wenn es das große ist dann laß ihn doch irgendwohin machen ist doch egal, die Hauptsache ist doch Du hast ausreichend Tüten dabei um es weg zu machen und auf dem Weg zum Garten kann er sich ruhig lösen, das dürfte doch dann für das große Geschäft kein Problem sein. 

Allerdings einem Hund eine Welpentoilette hinstellt, bequemt sich der Hund auch auf diese, schließlich hat er das so gelernt. 

Ich für meinen Teil halte von einer Welpentoilette gar nichts und weiß auch nicht was für einen Zweck ausser Geldmacherei das haben soll. Dadurch lernt doch der Hund nur genau das was ich nicht will, eben IN und nicht ausserhalb der Wohnung zu machen. 

Sollte er sich draussen nicht lösen wollen, weil er es bis jetzt eben nur auf der Welpentoilette gelernt hat, so stellt das Dingen draussen hin und loben, loben, loben und nochmals loben wenn er dann draussen macht. 

Drinnen wurde hier auch schon angemerkt von BrightSunrise nicht strafen, kommentarlos weg machen. 

Das Problem ist einfach, dass ich sogar draußen mit ihm Spielen und dann warten kann und nichts kommt. Oder wir gehen an etwas abgelegnere Orte und es kommt wieder nichts. Ich habe sogar 1,5 Stunden gewartet, aber erst als wir zu hause waren kam etwas. Und die 2-3 Stunden versuche ich, so gut es eben geht, einzuhalten. Ein kleines Erfolgserlebnis wäre jedoch schön! Jeder sagt mir das gleiche und ich frage mich, wie es denn überhaupt klappen soll, dass er plötzlich nur durch das ständige Rausgehen, ohne etwas zu machen, begreifen soll, dass er sein Geschäft draußen zu verrichten hat. :D

0
@Vaniix3Lara

Dein Hund ist 16 Wochen jung, Du hast ihn nun seit 2 Tagen, was für Erfolge erwartest Du in 2 Tagen??? 

Stress wirkt noch lange nach und der Umzug zu Dir war mit Sicherheit enormer Stress, das er sich jetzt also noch in "gewohnter" oder "geschützter" Umgebung löst ist wohl normal. 

Mach das mal mit dem Welpendingen nach draussen verlegen in ein paar Tagen und Du solltest auch nicht unbedingt 1,5 Std mit ihm draussen bleiben, das kann dann auch wieder stressen. 

UND HAB GEDULD, die braucht man bei jedem Hund ;-) 

2

Leider macht er meist auf seine Welpentoilette

wer hat Dir denn einen solchen Unsinn empfohlen? 

ein Hund soll doch lernen draußen zu machen und nicht lernen seinen Lebensraum zu verunreinigen.

dazu muß man mit einem noch nicht stubenreinen Hund alle 2 Std. raus, ob das jetzt auch in der Nacht noch nötig ist, kann man aus der Ferne nicht beurteilen, das muß Du schon wissen ob er sich nachts lösen muß oder nicht. 

und wenn das Umfeld nicht hundegerecht ist, sollte man sich überlegen, ob es überhaupt sinnvoll ist, sich unter diesem Umstand einen Hund zuzulegen.

so bleibt Dir nichts anderes übrig als den Hund bis zu einem geeigneten Platz zu tragen. Sollte aber auch zu schaffen sein, es ist ja keine Dogge!

Bei einem Reihenhaus ist sicher auch ein bisserl Grün, muß ja nicht groß sein!

Wie es funktioniert mit dem Stubenrein findest Du in folgenden Büchlein gut beschrieben:

Kleine Geschäftskunde - So wird ihr Hund stubenrein (Patricia B. Mc Connell)

Die Hundetoilette solltest Du schleunigst entfernen, denn so lernt Dein Hund im Haus überall "zu markieren" Denn Hunde benutzen ihre Ausscheidungsprodulte zum kommunizieren mit anderen Artgenossen und Lebewesen.

alle 2 Stunden mit ihm rauszugehen- außer nachts. 

Wenn er nachts noch in die Wohnung macht, dann musst du nachts eben auch raus. Sollte doch logisch sein, oder?!

Lies dir mal die Frage durch. Sie weiß ja garnicht, wo sie mit dem Hund zum Pieseln hin soll !  :)

1
@chatley

Sie geht aber doch offensichtlich tagsüber raus. Sie hat nur "kein Grün" in der Nähe.

2

Wenn man nicht weiß, wo man in der Nähe mit seinem Hund Gassi gehen kann, wird das immer ein Problem bleiben. Das hätte man sich vor der Anschaffung eines Hundes überlegen müssen und dann vielleicht besser verzichten sollen.

Ansonsten schließe ich mich der Antwort von BrightSunrise an.

Wenn der Hund auch nur mit der Wimper zuckt; schnappen und raus mit ihm.
Hundetoilette?
Schmeiß das Ding weg! Du bringst dem damit nur bei dass er es drinnen darf!

Das Problem ist einfach, dass ich sogar draußen mit ihm Spielen und dann warten kann und nichts kommt. Oder wir gehen an etwas abgelegnere Orte und es kommt wieder nichts. Ich habe sogar 1,5 Stunden gewartet, aber erst als wir zu hause waren kam etwas. Und die 2-3 Stunden versuche ich, so gut es eben geht, einzuhalten. Ein kleines Erfolgserlebnis wäre jedoch schön! Jeder sagt mir das gleiche und ich frage mich, wie es denn überhaupt klappen soll, dass er plötzlich nur durch das ständige Rausgehen, ohne etwas zu machen, begreifen soll, dass er sein Geschäft draußen zu verrichten hat. :D

1
@Vaniix3Lara

Lies das Büchlein "Kleine Geschäftskunde" dort wird Deine Frage ganz genau erklärt und beantwortet.

Dein Hund ist nun an die Hundetoilette gewöhnt. Das musst Du ihm abgewöhnen. Dummer Fehler! Keine Information VOR Hundeanschaffung statt gefunden!

Mach es jetzt endlich richtig - oder gewöhne dich an 13 Jahre lang Häufchen und Pfützen in der Wohnung ggf. auch in den unerreichbarsten Ecken!

1

Was möchtest Du wissen?