Lösen von Säuren: Vorgang?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Tat ist die Aussage bezüglich der Entropie merkwürdig. Eine zunehmende Entropie bedeutet eine zunehmende "Unordnung". Übrigens hinkt die Analogie zwischen Entropie und Ordnung/Unordnung, das ist eher ein Versuch der Veranschaulichung - etwa so, wie die ebenfalls fragwürdige Analogie eines elektrischen Schaltkreises und eines Wasserkreislauf.

Davon abgesehen: Der 2. Hauptsatz der Thermodynamik lässt nur eine Zunahme der Entropie zu. Um in der Ordnung/Unordnung-Analogie zu bleiben: Beim Lösen von HCl in Wasser ist zwar die gelöste Säure "geordneter", allerdings ist der Lösungsvorgang exotherm. Die frei werdende Wärme ist sehr "ungeordnet". Insgesamt nimmt die Unordnung beim Lösungsvorgang also trotzdem zu.

HCl Gasteilchen Wechselwirken wesentlich weniger als H3O+ und Cl- Ionen mit einander und z.B. H2O. Sie binden starker mit Wasser (deswegen auch flüssig und nicht mehr gasförmig).

Die Entropie nimmt ab, da hast du recht, das Vorzeichen verhält sich aber ähnlich wie bei der Enthalpie und damit erstmal umgekehrt zum ersten logischen Gedanken dazu. Verwirrend zugegeben.

Wenn Energie frei wird hast du -deltaH. Das negative Vorzeichen zeigt quasi, dass die Energie bzw. Entropie das System verlässt (was nicht geht wenn es weniger wird ;-) )

Was möchtest Du wissen?